Video: Ed Sheeran covert Claptons „Layla“


von

Der Klassiker „Layla“, 1971 von der One-Off-Allstar-Band Derek and the Dominoes unter Führung von Eric Clapton veröffentlicht, erzählt die Geschichte einer traurigen Liebe: Im siebten Jahrhundert verfällt ein junger persischer Mann einer Frau, die er nicht haben kann; Clapton ließ sich für seinen Song von einem Gedicht Nizami Ganjavis inspirieren und widmete das Stück Pattie Boyd, die damals mit George Harrison zusammen war (aber dann nicht mehr lange).

Bis heute ist „Layla“ das Lied für alle diejenigen, die ihre Traumfrau oder ihren Traummann nicht haben können.

Klarer Fall für Ed Sheeran! Er ist quasi Spezialist für Underdog-Songs, für junge Menschen mit unstillbaren Sehnsüchten. Sheeran spielte das Stück in der Sendung von Jools Holland:

Ed Sheeran aktuell:

Ed Sheeran zum Missbrauchsskandal: „Ich denke, dass es auch in der Musikindustrie passiert“

 


Studie beweist: Mit diesen Songs schläft man besser ein

Gut zu schlafen, hilft uns im Alltag produktiv und gut gelaunt zu sein, doch manchmal will es mit der nächtlichen Erholung dann doch nicht so recht klappen. Musik kann da helfen – insbesondere die einlullende Stimme von Ed Sheeran, wie eine Studie nahelegt. Eine Analyse von 20.000 Einschlaf-Playlists beim Streaming-Dienst Spotify hat ergeben, dass die Musik des rothaarigen Singer-Songwriters am ehesten dazu beiträgt, sich zu entspannen und in den Schlaf zu finden. Er ist nicht nur besonders häufig in den von Spotify-Usern kreierten Einschlaf-Listen vertreten, mit Songs wie „Perfect“, „Photograph“ und „Happier” liegen auch gleich mehrere seiner Hits im Ranking…
Weiterlesen
Zur Startseite