Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Video

Video: Foo Fighters live mit HAIM und Stevie Nicks in Los Angeles


von

Ein Konzert, bei dem die Foo Fighters mit HAIM und Stevie Nicks Songs von Tom Petty und Fleetwood Mac gecovert haben – das zeigt wieder einmal, dass Fans selten nur die Foo Fighters allein live sehen, wenn sie sich für einen Abend mit Dave Grohl, Pat Smear, Nate Mendel, Taylor Hawkins und Chris Shiflett ein Ticket gekauft haben. So geschehen am Dienstag, 22. September, in Los Angeles.

Auf ihrer aktuellen Tour hat die Band bereits mit John Paul Jones von Led Zeppelin, Roger Taylor von Queen und Chad Smith von den Red Hot Chili Peppers und sogar mit Grohls eigenem Arzt gespielt.

Zuletzt durften die Foo Fighters gar nicht auftreten

Am 20. September fand in Los Angeles die 67. Verleihung der Emmy Awards statt, bei der eigentlich die Foo Fighters spielen sollten. Doch das Konzert wurde abgesagt – Dave Grohl ärgerte sich derart, dass er gar nicht mehr zur Gala erschienen ist. Nur gut, dass die Band für ihre Dokumentation „Sonic Highways“ bei den „Creative Arts Emmys“ bereits am 12. September 2015 zwei Awards einheimsen konnte.

Sehen Sie hier „Draggin’ My Heart Around“ und „Gold Dust Woman“ von Foo Fighters, HAIM und Stevie Nicks

🌇Bilder von "Foo Fighters: Ihre Karriere in 45 Bildern" jetzt hier ansehen
Roger Taylor glaubt, dass Queen mit Freddie Mercury heute noch existieren würden

Dieses Jahr werden Queen mit gleich zwei wichtigen Jahrestagen konfrontiert: So ist es genau 50 Jahre her, dass John Deacon als Bassist zu der britischen Gruppe dazustieß und die Rockband damit vervollständigte. Zudem jährt sich im Jahr 2021 jedoch auch der 30. Todestag von Freddie Mercury, der im November 1991 an den Folgen einer AIDS-Erkrankung starb. Hinsichtlich dieser Ereignisse wurde der Queen-Drummer Roger Taylor vom britischen „Express“ nun zu dem Erbe der legendären Band befragt. „Wir standen uns als Einheit ziemlich nahe und wir haben uns nie getrennt“ Dabei erklärte der Multiinstrumentalist, dass er sich sicher sei, dass Freddie Mercury…
Weiterlesen
Zur Startseite