Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Videopremiere: Pink Floyd – „Green Is The Colour“

Kommentieren
0
E-Mail

Videopremiere: Pink Floyd – „Green Is The Colour“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

1969 arbeiteten Pink Floyd zum ersten Mal mit der Filmemacherin Barbet Schroeder zusammen, als sie den Soundtrack zum Film „More“ schrieben. Aus dem stammt auch der Track „Green Is The Colour“. Die stille und schwebende Nummer, in der es laut Roger Waters um den Aufenthalt auf Ibiza geht, wo „More“ zum Teil gedreht wurde, gehörte seinerzeit zum Live-Repertoire Pink Floyds und liegt hier in einer Version aus den BBC-Sessions vom 12. Mai 1969 vor.

Das Filmmaterial des Clips wurde im Zuge der Zusammenstellung der 27 CDs umfassenden Mega-Box „The Early Years 1965-1972“ von Aubrey „Bo“ Powell, Mitgründer der legendären Hignosis-Studios, durch hochatmosphärische Naturlandschaften ergänzt, die dem Feeling des Songs eine nahezu mystische Weite hinzufügen.

Frühe Jahre von Pink Floyd

Der Live-Track „Green Ist The Colour“ ist sowohl in der Box „The Early Years 1965-1972“, die die frühen Jahre Pink Floyds mit bisher unveröffentlichtem Material aufarbeitet, als auch in der komprimierten Doppel-CD mit dem Titel „The Early Years – Cre/ation“ enthalten. Beide erscheinen am 11. November 2016.

Der Video-Live-Mitschnitt der BBC-Session, aus der das Footage zu „Green Is The Colour“ kommt, ist Bestandteil der Box.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben