Highlight: Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Wonder Woman stiehlt allen die Show: Erste Kritiken zu „Batman v Superman“

„Batman v Superman: Dawn Of Justice“ läuft in Deutschland erst am Donnerstag (24. März) an, in den USA sogar erst am Karfreitag (25. März). Auch wenn es bereits am Sonntag (20. März) in New York die Premiere gab, ist bisher noch kaum etwas zu hören, schließlich müssen sich alle Kritiker noch bis kurz vor dem Start einem Embargo beugen.

Doch im Kinosaal saßen natürlich auch einige Comic-Nerds, die es sich nicht nehmen ließen, ihre Meinung über das (gewaltsame) Aufeinandertreffen von Batman und Superman ins Netz zu stellen. Kurz zusammengefasst: „Batman v Superman“ ist viel besser als „Man Of Steel“ und mindestens gut wie „The Avengers“.

https://twitter.com/StudioPlant007/status/711725906667180033?ref_src=twsrc%5Etfw

https://twitter.com/comissionerleon/status/711722198394912768?ref_src=twsrc%5Etfw

Lange Zeit wurde gemunkelt, dass Wonder Woman ihren beiden männlichen Kollegen die Show in dem Superhelden-Film stehlen wird. Das könnte durchaus der Fall sein, wenn man der Meinung einiger Twitter-User folgt.

 


„Joker“: Drehbuch verrät Intention des Films (und noch einiges mehr)

„Joker“ gehört mit seinem erstaunlichen Box-Office-Ergebnis und einer lebhaften Diskussion um den Inhalt und den Stil des Films zu den Kino-Überraschungen des Jahres. Berechtigterweise ist das Interesse der meisten Zuschauer groß, was denn die Verantwortlichen über ihre psychologisch anspielungsreiche Story denken. Etwas Licht ins Dunkel bringen nun Regisseur Todd Phillips und Autor Scott Silver mit einer Erklärung über die Absichten des Films. Sie findet sich in dem Drehbuch von „Joker“, das ab sofort im Netz zu finden und für jeden einsehbar ist. „Diese Geschichte spielt sich in ihrem eigenen Universum ab“, heißt es darin. „Es hat keine Verbindung zu einem…
Weiterlesen
Zur Startseite