Spezial-Abo

Wonder Woman stiehlt allen die Show: Erste Kritiken zu „Batman v Superman“

🔥Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

„Batman v Superman: Dawn Of Justice“ läuft in Deutschland erst am Donnerstag (24. März) an, in den USA sogar erst am Karfreitag (25. März). Auch wenn es bereits am Sonntag (20. März) in New York die Premiere gab, ist bisher noch kaum etwas zu hören, schließlich müssen sich alle Kritiker noch bis kurz vor dem Start einem Embargo beugen.

Doch im Kinosaal saßen natürlich auch einige Comic-Nerds, die es sich nicht nehmen ließen, ihre Meinung über das (gewaltsame) Aufeinandertreffen von Batman und Superman ins Netz zu stellen. Kurz zusammengefasst: „Batman v Superman“ ist viel besser als „Man Of Steel“ und mindestens gut wie „The Avengers“.

https://twitter.com/StudioPlant007/status/711725906667180033?ref_src=twsrc%5Etfw

https://twitter.com/comissionerleon/status/711722198394912768?ref_src=twsrc%5Etfw

Lange Zeit wurde gemunkelt, dass Wonder Woman ihren beiden männlichen Kollegen die Show in dem Superhelden-Film stehlen wird. Das könnte durchaus der Fall sein, wenn man der Meinung einiger Twitter-User folgt.

https://twitter.com/anwarren87/status/711723584692080640?ref_src=twsrc%5Etfw

 


„Batman“ und „St. Elmo's Fire“: Regisseur Joel Schumacher ist tot

Joel Schumacher ist mit 80 Jahren in New York nach einem einjährigen Kampf mit Krebs verstorben, wie ein Sprecher des Regisseurs bestätigte. Bekannt wurde der gebürtige New Yorker unter anderem mit den John-Grisham-Verfilmungen „Die Jury“ und „Der Klient“. Ab Ende der 80er gelangen ihm gleich mehrere Hits, darunter „Falling Down“ mit Michael Douglas“ und „Flatliners“ mit Julia Roberts. Zuvor hatte er 1985 mit „St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“ bereits einen Generationenfilm abgedreht, der ihm den Weg zu den großen Studiofilmen ebnete. Ein Film, der auch autobiographische Züge trägt, bekannte sich der Regisseur doch später selbst zu jahrelanger…
Weiterlesen
Zur Startseite