Freiwillige Filmkontrolle


„Zappa“-Soundtrack: Spektakuläre Box zur Doku mit 68 Songs


von

„Zappa“ von Regisseur Alex Winter erzählt die Lebensgeschichte eines der berühmtesten und talentiertesten Musikers der Rock-Sphäre und dürfte auch eingefleischten Anhängern Frank Zappas neue Einsichten bescheren.

Zum Film erschien bereits im November 2020 der passende Score auf allen digitalen Kanälen: „Zappa Original Motion Picture Soundtrack“ enthält satte 68 Titel und ist nun am 19. Februar auch als Deluxe-Edition auf drei CDs erhältlich, bevor am 07. Mai auch das 5LP-Set zu kaufen ist. Alle Editionen enthalten zwölf bislang unveröffentlichte Songs aus dem Zappa-Archiv.

„Zappa Original Motion Picture Soundtrack“ als limitierte Vinyl-Edition

Neben der regulären Heavyweight-Variante (180g/schwarz) wird es die Vinyl-Edition auch in limitierter Auflage im „Smoke-Vinyl-Look“ geben – ebenfalls in 180g-Qualität und nur über Zappa.com, uDiscover und Sound of Vinyl zu bekommen.

Auf „Zappa Original Motion Picture Soundtrack“ sind fast alle Stücke aus dem neuen Dokumentarfilm enthalten. Zu den Raritäten aus dem Familienarchiv „The Vault“ zählen unter anderem Live-Mitschnitte aus dem Whisky A Go-Go aus dem Jahr 1968, dem Fillmore West (1970) sowie Zappas Auftritt bei Saturday Night Live, als er 1978 „Dancin‘ Fool“ live spielte.

25 Tracks aus Zappas Backkatalog, von „Freak Out!“, dem Doppelalbum-Debüt mit The Mothers of Invention (1966), bis hin zu „The Yellow Shark“, aus dem letzten zu Lebzeiten veröffentlichten Album (1993), sind neben dem Score zum Film von John Frizzell ebenso mit dabei.

Auch Varèse und Strawinsky dabei

Außerdem beinhaltet der Soundtrack auch Stücke, die bei Zappas Labels Straight und Bizarre Records veröffentlicht wurden, etwa „No Longer Umpire“ von Alice Coopers Debüt „Pretties For You“ oder „The Captain’s Fat Theresa Shoes“ von den GTO’s. Zwei Klassikstücke von Edgar Varèse und Igor Strawinsky, die Frank Zappa als wichtige Inspiration dienten, runden das Gesamtpaket ab.

Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen will bzw. mit Zappa Light zufrieden ist, der kann auch den „Zappa Original Motion Picture Soundtrack“ auch als reguläre digitale Edition mit 21 Tracks sowie als 2LP-Version (Clear Vinyl) anhören. Letztere enthält 22 Tracks: acht der unveröffentlichten Titel aus den Archiven, den „SNL“-Auftritt und 13 Songs, die den Karriereverlauf des Musikers nachzeichnen.


Frank Zappa: Dies ist die Todesursache des extravaganten Musikers

Frank Zappa war einer der innovativsten und vielseitigsten Rockmusiker seiner Generation. Er schuf ein riesiges Werk, das fast alle Genres umfasste – und es war etwas, das er nicht hören wollte. Das sprunghafte Genie wehrte sich aktiv gegen solche Etikettierungen und überschwängliches Lob aus der Öffentlichkeit. Lieber konzentrierte er sich in seiner mehr als drei Jahrzehnte währenden Karriere stattdessen auf das Werk selbst. Er starb am 4. Dezember 1993 im Alter von 52 Jahren nach einem langen Kampf an Prostatakrebs. Geboren am 21. Dezember 1940, erregte Zappa erstmals 1966 große öffentliche Aufmerksamkeit. Es war das Jahr der Veröffentlichung seines ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite