Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

ZDF gibt Statement zur Zukunft von Jan Böhmermann ab

Kommentieren
0
E-Mail

ZDF gibt Statement zur Zukunft von Jan Böhmermann ab

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Jan Böhmermann weiß, wie man den Medien eine Nase dreht. Pech nur für ihn, dass er damit sogar jene verwirrt, die ihm einen Sendeplatz garantieren. Der „Neo Magazin Royale“-Moderator hatte in der Show am vergangenen Donnerstag (26. Mai) zu seinem Gast Steven Gätjen gesagt: „Du hast gerade den Sprung geschafft vom Privatfernsehen zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Ich hab ja demnächst vor, das andersrum zu machen.“

Viele Fans diskutierten daraufhin im Netz, ob der Satiriker damit bereits seinen Abschied angekündigt hatte, auch wenn der 35-Jährige noch in der Sendung hinterher schob, dass es nur ein Spaß war. Nun hat das ZDF mit einem Statement auf die Verirrungen reagiert und klargestellt, dass Böhmermann auch nach der nun geplanten Sommerpause seiner Show weiterhin in dem öffentlich-rechtlichen Sender zu sehen sein wird.

Am 25. August wird das wöchentliche Comedy-Magazin wie gewohnt fortgesetzt. Am kommenden Donnerstag (02. Juni) läuft die letzte Folge vor der Pause.  Nach der Affäre um das Erdogan-Gedicht, die für Böhmermann noch ein juristisches Nachspiel haben könnte, interessierten sich mehr Zuschauer für das „Neo Magazin Royale“ als zuvor – wenngleich es sich um eine Quoten-Steigerung auf bescheidenem Niveau handelt. Zuletzt sahen etwas mehr als 410.000 zumeist junge Menschen zu.

ROLLING STONE hat schon einmal prognostiziert, wohin es Jan Böhmermann treiben könnte, falls er in Zukunft doch dem ZDF den Rücken kehren sollte.

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben