Search Toggle menu
Highlight: Eine Zeitreise durch die Geschichte der Beatles: 50 Jahre das „Weiße Album“

Zum 50-jährigen Jubiläum: Paul McCartney deutet neue Version von „Let It Be“-Film an

Der Film „Let It Be“ dokumentierte damals die Entstehung des letzten „The Beatles“-Studioalbums. Regisseur Michael Lindsay-Hogg fügte dafür auch das legendäre Videomaterial vom Dachkonzert in London hinzu: 1969 hatte die Band ihr letztes öffentliches Konzert auf dem Dach des Apple Corps Headquarter gespielt. „Let It Be“ wurde 1970 veröffentlicht, Ringo Starr und Paul McCartney sprachen sich 2008 gegen ein Re-Release des Films aus.

Nun erklärte McCartney, dass der Film 50 Jahre nach der erstmaligen Veröffentlichung als DVD und Blu-ray erscheinen soll – allerdings wohl in einer neuen Fassung mit bisher ungesehenem Material.

„Wir haben Meetings bei Apple, dem ursprünglichen Beatles-Apple. Das ist immer so eine Sache, bei der du nie genau weißt, was damit passieren wird. Es gibt momentan noch keine feste Story. Aber ich frage immer nach, was damit passieren wird, weil mich die Leute danach fragen. Ich sage dir, was ich für wahrscheinlich halte. Es könnte eine neue Version geben. Das ist der neueste Tratsch. Es gibt sehr viel Material. Als das Original herauskam, ging es im Allgemeinen um die Trennung der Beatles. Deshalb war der Film für mich immer traurig.“

Insgesamt 56 Stunden Videomaterial könnten für eine neue Version genutzt werden. Die Gefühle darin seien vorwiegend fröhlich und aufmunternd. „Eine Gruppe Typen, die Musik machen und das genießen. Wir können einen neuen Film daraus machen.“

Das Interview mit Paul McCartney hier hören:


Video: Beatles veröffentlichen „Back In The U.S.S.R“-Clip

Die Vorfreude auf die Jubiläumsedition des „White Album“ der Beatles steigt. Nur wenige Tage vor der Veröffentlichung des Sets wird der Eröffnungstrack „Back In The U.S.S.R“ mit einem eigenen Video hervorgehoben. Dabei halten sich die Macher an eine ähnliche Ästhetik wie schon beim neuen Clip zu „Glass Onion“: Originale Videos werden durch spielerische (Text-)Animationen ergänzt – nostalgisch und innovativ zugleich. Neben Reisemitschnitten der Band zeigt das Video Bilder aus der Sowjetunion der 1960er Jahre, die jedoch keiner der Briten besucht hatte. Die Gruppe wurde vom sozialistischen Regime verachtet. Paul McCartney schrieb das Lied während des Indien-Aufenthalts der Band in Anlehnung auf…
Weiterlesen
Zur Startseite