Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Zum 75. Geburtstag: Udo Lindenberg wird Hamburger Ehrenbürger


von

Pünktlich zum 75. Geburtstag von Udo Lindenberg kündigte die Hansestadt Hamburg am Montagmorgen (17. Mai) an, dass der Rocker zum Ehrenbürger seiner Wahlheimat erkoren werden soll. Bürgermeister Peter Tschentscher von der SPD begründete den Senatsbeschluss mit den Worten: „Er hat Hamburg geprägt und Hamburg ihn. Udo Lindenberg ist einer der bedeutendsten Musiker unserer Zeit.“

Ursprünglich kommt Udo Lindenberg aus Gronau in Westfalen. Er kam dort 1946 zur Welt und wuchs mit seinem älteren Bruder und Maler Erich Lindenberg sowie zwei jüngeren Schwestern auf. Doch als junger Mann zog es ihn Ende der 1960er Jahre nach Hamburg, wo er noch immer seinen Hauptwohnsitz hat und für viele Menschen als omnipräsente Seele der Stadt gilt. Vor über 20 Jahren ließ sich Lindenberg schließlich im Luxushotel „Atlantic“ an der Hamburger Binnenalster nieder.

„Seine Persönlichkeit und seine Musik hat ganze Generationen geprägt.“

Die Ehrenbürgerschaft soll zu Ehren seiner künstlerischen Leistung und seines Lebenswerkes verliehen werden, mit welchem sich der Musiker stets für Freiheit und gegen Diskrimierungen jeglicher Art einsetzte. „Seine Persönlichkeit und seine Musik ganze Generationen geprägt“ habe, so Tschenscher. Im „Einvernehmen mit Udo Lindenberg“ muss nun noch geklärt werden, wann die feierliche Verleihung coronasicher stattfinden kann, so der Senat. Auch müsse die Ernennung noch von Seiten der Bürgerschaft offiziell bestätigt werden.

Für ROLLING STONE blickte Udo Lindenberg bereits auf seine bewegte Karriere zurück.


Matthew E. White veröffentlicht „Genuine Hesitation“ und kündigt neues Album an

Matthew E. White hat im April bereits seine EP „Broken Mirror: A Selfie Reflection“ gemeinsam mit Lonnie Holley veröffentlicht, nun kündigt er sein viertes Studioalbum an: Der Langspieler wird den Titel „K Bay“ tragen und am 10. September 2021 erscheinen. Mit „Genuine Hesitation“ veröffentlicht White die erste Single als Vorboten auf seine Platte. Besonders Whites Vorliebe für Sound und Ästhetik der Siebzigerjahre wird in seinem neuesten Musikvideo zu „Genuine Hesitation“ deutlich. Rauschige Landschaftsaufnahmen, die genau dieser Dekade entspringen könnten, wechseln sich mit authentischen Aufnahmen aus seinem Studio ab. Auch mit einer Länge von über sieben Minuten spielt White auf die…
Weiterlesen
Zur Startseite