Highlight: Bizarr, lustig, peinlich: 34 Fußball-Hymnen

„Zurück in die Zukunft 2“ schlägt Champions League im Quoten-Duell

Es ist schon ein bisschen unglaublich, was da passiert ist: Beim „Back To The Future Day“ am Mitwoch (21.10.) fuhr RTL2 mit der Ausstrahlung von „Zurück in die Zukunft 2“ Traumquoten ein – nicht einmal die Champions League konnte so viele junge Leute vor den Fernseher locken, weil Millionen von Menschen doch lieber sehen wollten, wie Marty McFly mit seinem DeLorean vom Jahr 1985 in die Gegenwart des Jahres 2015 reist, wie „Meedia“ berichtet.

2,61 Millionen Menschen schalteten zum Film mit Marty McFly (Michael J. Fox) und Doc Brown (Christopher Lloyd) ein – 17 Prozent Marktanteil bei der jungen Zuschauergruppe von 14 bis 49 Jahren brachte das dem Sender RTL2. Und bei dieser Zahl konnte die Champions League einfach nicht mithalten, auch wenn sie im Gesamten natürlich doch eine große Zahl an Fußballinteressierten erreichte.

Bereits im Juli 2014 lief die „Zurück in die Zukunft“-Trilogie im deutschen Free-TV. Durch die filmische Rückkehr der Zeitreisenden am 21.10.2015 aber stieg der Marktanteil noch einmal drastisch.


Warum heißt die Band von Justin Vernon eigentlich Bon Iver?

Die Band Bon Iver um Songwriter und Sänger Justin Vernon schaffen einen Spagat, von dem unzählige andere Bands nur träumen können: bedingungslose künstlerische Freiheit, weltweite Anerkennung und finanzieller Erfolg. Was 2008 mit dem Album „For Emma, Forever Ago“ begann, erlebte in den folgenden zwölf Jahren einen unvergleichlichen Höhenflug. Bon Iver gewannen zwei Grammys und veröffentlichten Alben, die nicht nur die Kritiker begeisterten, sondern ebenso Fans der unterschiedlichsten Genres zusammenführten. Folk, Singer-Songwriter, elektronische Musik, Pop, Rock, Soul – all jene Musikrichtungen finden in der Musik von Bon Iver mühelos zueinander. So auch auf ihrem neuen Werk „i,i“. Was Sie deshalb über Bon Iver…
Weiterlesen
Zur Startseite