„Zurück in die Zukunft“: Hoverboards kommen unter den Hammer!

Welcher Film-Fan würde nicht gern das pinkfarbene Hoverboard, mit dem Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“ über den Asphalt schwebte, sein Eigen nennen? Das und andere Requisiten werden am 28. März bei icollector.com versteigert.

Auktionator ist icollector.com, ein Online-Handel, bei dem jede Menge Filmrequisiten erhältlich sind. Auf der Seite kommen regelmäßig Gegenstände aus Filmen, zum Beispiel aus „Star Wars“ und „Star Trek“, unter den Hammer – jeder kann am Auktionstag live sein Angebot abgeben.

So können Sie die Hoverboards ersteigern!

Nun auch für Hoverboards. Für Martys Modell müssen Fans 3.000 US-Dollar (2.826 Euro) hinblättern. Das schwarze „Pitt-Bull“-Modell von Biff Tannes ist hingegen für schlappe 1.350 US-Dollar (1.272 Euro) zu haben. Bis Ende März werden die Preise aber noch um einiges steigen.

Original-Gegenstände vom Set sind selten und in Fan-Kreisen heiß begehrt. Wer bei den „Zurück in die Zukunft“-Requisiten mitbieten möchte, der sollte über ein gut gefülltes Konto verfügen: Erfahrungsgemäß steigen die Preise in ungeahnte Höhen. Wessen Konto nicht so prall gefüllt ist, der kann zumindest hier stöbern.

Netflix-Highlights: Neue Serien und Filme im März 2017


Freiwillige Filmkontrolle: Teen Wolf! Goonies! McFly! Mad Max! Die 85er auf dem Prüfstand

FFK kann nicht vom Jahr 1985 lassen. Im zweiten und abschließenden Teil unserer Filmjahr-Analyse widmet sich die Freiwillige Filmkontrolle folgenden Filmen: Teen Wolf Die Goonies The Purple Rose of Cairo Die Maske Zimmer mit Aussicht Mad Max 3 – Jenseits der Donnerkuppel St. Elmo's Fire Zurück in die Zukunft Die Farbe Lila Enemy Mine – Geliebter Feind Das magische Jahr 1985: FFK-Weiterhören: 1985 auf dem Prüfstand – Teil 1 Oscars 2020: der Check „Uncut Gems“ – DER Oscar-Snub! „Picard“ – das neue „Star Trek“-Highlight Die Oscar-Nominierungen, geprüft Der große Jahresrückblick 2019 „The Irishman“: Nicht so geil, wie alle sagen, oder?…
Weiterlesen
Zur Startseite