Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

1966er Tour von Bob Dylan: 36 Live-Auftritte erscheinen als CD-Box im November

Kommentieren
1
E-Mail

1966er Tour von Bob Dylan: 36 Live-Auftritte erscheinen als CD-Box im November

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eine Zeitreise zurück ins Jahr 1966, als Rock ’n’ Roll noch verhältnismäßig jung war:

Das Jahr verbrachte Bob Dylan, 25, mit seiner Band auf Weltreise. Bei den zwei Konzerten in der Londoner Royal Albert Hall spielte der Sänger den bis heute selten gehörten elektrisierenden Blues-Song „Tell Me, Momma“. Am 26. Mai 1966 feierte das Stück in London Premiere, wurde aber nie auf einer Platte veröffentlicht.

Das wird sich jetzt ändern. Noch in diesem Jahr erscheint das Lied zum ersten Mal auf einem Album. Gemeinsam mit anderen Konzertaufnahmen der damaligen Tour veröffentlicht Dylan „The 1966 Live Recordings“ – auf 36 CDs. Enthalten sind vor allem Konzerte, die der heute 75-Jährige in Großbritannien und Europa spielte.

Hier ein Vorgeschmack:

https://www.youtube.com/watch?v=mrMwVQEkPL0

Das Material stammt von remasterten Soundboards, Aufnahmen von CBS Records und Publikums-Mitschnitten, von denen ein Großteil noch nie veröffentlicht wurde.

In einem Statement sagte Adam Block, Chef von Legacy Recordings: „Die Intensität von Bobs Performances und seine großartigen Auftritte bei Konzerten hilft dabei, die musikalische Revolution, die Bob Dylan vor etwa 50 Jahren auslöste, besser zu verstehen und zu schätzen.“

Das Konzert in der Royal Albert Hall wird zudem als eigene Platte „The Real Royal Albert Hall 1966 Concert“ verfügbar sein. Diese erscheint als Doppel-LP am 25. November sowie als Doppel-CD am 02. Dezember. Die Veröffentlichung korrigiert die zuvor erschienene Bootleg-Variante des Konzerts von 1998, die versehentlich eine Show in Manchester in die Royal Albert Hall versetzt hatte.

rs-dylan-24fd506f-c65d-45bc-a9c4-4342fe35725d

Die gesamte Box erscheint am 11. November 2016.

Bob Dylan: The 1966 Live Recordings, der Inhalt:

Disc 1 – Sydney, April 13, 1966 (Soundboard recorded by TCN 9 TV Australia)
Disc 2 – Sydney, April 13, 1966 (Soundboard recorded by TCN 9 TV Australia)
Disc 3 – Melbourne, April 20, 1966 (Soundboard / unknown broadcast)
Disc 4 – Copenhagen, May 1, 1966 (Soundboard)
Disc 5 – Dublin, May 5, 1966 (Soundboard)
Disc 6 – Dublin, May 5, 1966 (Soundboard)
Disc 7 – Belfast, May 6, 1966 (Soundboard)
Disc 8 – Belfast, May 6, 1966 (Soundboard)
Disc 9 – Bristol, May 10, 1966 (Soundboard / audience)
Disc 10 – Bristol, May 10, 1966 (Soundboard)
Disc 11 – Cardiff, May 11, 1966 (Soundboard)
Disc 12 – Birmingham, May 12, 1966 (Soundboard)
Disc 13 – Birmingham, May 12, 1966 (Soundboard)
Disc 14 – Liverpool, May 14, 1966 (Soundboard)
Disc 15 – Leicester, May 15, 1966 (Soundboard)
Disc 16 – Leicester, May 15, 1966 (Soundboard)
Disc 17 – Sheffield, May 16, 1966 (CBS Records recording)
Disc 18 – Sheffield, May 16, 1966 (Soundboard)
Disc 19 – Manchester, May 17, 1966 (CBS Records recording)
Disc 20 – Manchester, May 17, 1966 (CBS Records recording except Soundcheck / Soundboard)
Disc 21 – Glasgow, May 19, 1966 (Soundboard)
Disc 22 – Edinburgh, May 20, 1966 (Soundboard)
Disc 23 – Edinburgh, May 20, 1966 (Soundboard)
Disc 24 – Newcastle, May 21, 1966 (Soundboard)
Disc 25 – Newcastle, May 21, 1966 (Soundboard)
Disc 26 – Paris, May 24, 1966 (Soundboard)
Disc 27 – Paris, May 24, 1966 (Soundboard)
Disc 28 – London, May 26, 1966 (CBS Records recording)
Disc 29 – London, May 26, 1966 (CBS Records recording)
Disc 30 – London, May 27, 1966 (CBS Records recording)\
Disc 31 – London, May 27, 1966 (CBS Records recordings)
Disc 32 – White Plains, NY, February 5, 1966 (Audience tape)
Disc 33 – Pittsburgh, PA, February 6, 1966 (Audience tape)
Disc 34 – Hempstead, NY, February 26, 1966 (Audience tape)
Disc 35 – Melbourne, April 19, 1966 (Audience tape)
Disc 36 – Stockholm, April 29, 1966 (Audience tape)

Kommentieren
1
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben
  • Klaus

    1966 war der Rock’n’Roll über 10 (zehn) Jahre alt, …was für populäre Musik ein ziemlich hohes Alter ist.
    Das zu:
    “Eine Zeitreise zurück ins Jahr 1966, als Rock ’n’ Roll noch verhältnismäßig jung war”