ABBA: „Voyage“ wird bis zum November 2023 verlängert


von

Die ABBA-Show „Voyage“, welche ihre Premiere am 26. Mai 2022 in London feierte, wird bis zum November 2023 verlängert. In der Show werden Frida, Benny, Björn und Agnetha als Hologramme an eine Leinwand projiziert.

Bei der Premiere im Mai in London waren ABBA vor Ort, und Frida rührte erwartungsgemäß die Werbetrommel: „Ich freue mich wirklich darauf, die Show noch einmal zu sehen. Ich habe sie einmal am Montagabend gesehen, und es wächst einfach dieses Gefühl, dass man sie immer wieder sehen will, weil es so viele Details gibt, die man nicht begreifen kann, wenn man sie nur einmal gesehen hat.“ Damit scheint sowohl die Produktion als auch die Abba-Arena im Osten Londons gesichert. Schon bald nach der Uraufführung kursierten Gerüchte, nach denen die Macher der Show mit zu geringer Auslastung zu kämpfen hätte, und „Voyage“ vielleicht bald schon nach Las Vegas oder Asien weiterziehen könnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ABBA Voyage (@abbavoyage)