Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Zum 50. Geburtstag: 9 unvergessliche Anekdoten aus dem Leben von Dave Grohl

Dave Grohl verrät, wer bei der AC/DC-Reunion dabei ist

Das ging fast etwas unter: Auf die Frage, in welcher Band Dave Grohl am liebsten trommeln würde, gab er zur Antwort: AC/DC. Aber das sei für ihn ja nicht möglich – denn „Phil Rudd“ ist wieder zurück in der Gruppe.

In einem Interview hat der Foo-Fighters-Mann damit wohl verraten, dass der 2014 von AC/DC geschasste Rudd wieder zurück an Bord ist. Denn selbstverständlich ist das nicht.

Hier „Back in Black“ von AC/DC bestellen

Phill Rudd wurde damals nicht nur wegen Drogenbesitzes festgenommen und vor Gericht gestellt, sondern vor allem auch, weil er einen Mord in Auftrag gegeben haben soll.

Kooperation

Phil Rudd: „Er hat den Schlüssel in der Hand“

Der Ex-AC/DC-Drummer Phil Rudd im Gerichtssaal, wo er wegen Drogenbesitzes und Mordandrohung verklagt wurde

Der Drummer wurde daraufhin von AC/DC entlassen und für die „Rock or Bust“-Tour durch Chris Slade ersetzt.

Ganz so überraschend ist die Rückkehr des Musikers jedoch nicht: Schnappschüsse in Vancouver zeigten ihn vor einigen Monaten bereits vor dem Aufnahmestudio – gemeinsam mit Angus Young und dem anscheinend genesenen Brian Johnson.

Dave Grohl über Rudd, und warum er gerne bei AC/DC trommeln würde: „AC/DC. That’s my last one, that’s it. Phil Rudd is back though. If you dive back into their back catalogue, that early shit, there was a little bit more dynamic, then they settled into the groove. That’s the thing, and it’s because of Phil Rudd. It’s AC/DC, but that guy holds the key.” Ohne Rudd kein richtiges AC/DC, findet also Grohl.

MARTY MELVILLE AFP/Getty Images

AC/DC: Hier stellt Brian Johnson mit Bühnencomeback Axl Rose' Rolle in Frage

Brian Johnson hat's noch drauf, auch wenn AC/DC anscheinend planen, nicht nur mit Axl Rose auf Tour zu gehen, sondern mit ihm auch neue Musik einzuspielen. Jedenfalls stieg der 70-Jährige, der seine Band wegen Gehörprobleme 2016 verlassen musste, nun wieder zu Freunden auf die Bühne. „Metal Hammer“ entdeckte diesen Mitschnitt, bei dem Johnson mit Mick Fleetwood (Fleetwood Mac) in dessen Lokal „Fleetwood’s On Front St.“ in Lāhainā an der Nordwestküste der Insel Maui in Hawaii auftrat. Gemeinsam boten sie „(Get Your Kicks On) Route 66“ dar: https://youtu.be/dCM4EspPBp4 https://www.rollingstone.de/brian-johnson-ueber-acdc-so-wie-ich-das-sehe-hatte-ich-einen-tollen-lauf-1447209/
Weiterlesen
Zur Startseite