AC/DC: Neues Album ist schon fertig, aber…


von

Letztes Jahr behauptete Dee Snider, Frontmann der aufgelösten Band Twisted Sister, auf Twitter, er wüsste ganz sicher, dass ein angebliches AC/DC-Reunion-Album in Arbeit sei. Jetzt hat der 65-Jährige ein Update über jenes Album gegeben. Wie Snider „ABC Audio“ mitgeteilt hat, habe sich das Album aufgrund der Corona-Krise „verzögert“, doch sicher ist, dass es „aufgenommen worden ist.“

Ein „Wunder“

Genauere Details, wie beispielsweise zum Sound des Albums, kann er dann aber auch nicht geben, aber Dee Snider ist sich sicher:

„Ich habe nichts gehört, aber… Es ist AC/DC. Da kann man nichts falsch machen!… Vier Akkorde und ein Traum, Baby! Das ist es!“

2019 wiederholte der Musiker auf Twitter Gerüchte über ein AC/DC-Album, die bereits 2018 aufkamen. Demnach hätten damals die vier noch lebenden Mitglieder der „Back in Black“-Besetzung gemeinsam mit Malcolm Young Aufnahmen aus den frühen 2000er-Jahren fertiggestellt.

„Das wird ein Wunder der Technik sein“, sagte Snider über das Werk. „Was erreicht werden wird, die Wiedervereinigung der Band, die wir kennen, für ein weiteres Album, wird gleichzeitig erhebend und herzzerreißend sein. Denn nichts geht ewig weiter. Aber dies ist das ultimative „ein letztes Mal“.“

Wann das letzte AC/DC-Album tatsächlich erscheinen wird, ist bisher nicht bekannt.