AC/DC: Neues Album mit Aufnahmen von Malcolm Young


von

AC/DC arbeiten derzeit an einer neuen Studioplatte mit Sänger Brian Johnson. Gerüchte dazu waren schon Anfang des Jahres laut geworden, als die Band beim Gang ins Studio in Vancouver gesichtet wurde. Lange Zeit wurde allerdings auch angenommen, dass schon vor Ende des Jahres eine erste Ankündigung vor allem auch für eine erwartete Tour rausgeht. Bislang gab es aber nur eine kleine Feier des Jubiläums von „Highway To Hell“ und eher langweiliges neues Merchandising.

Nun haben zwei Musiker unabhängig voneinander Neuigkeiten zur kommenden LP erzählt. Wie „Metal Hammer“ berichtet, nutzen AC/DC Aufnahmen ihres verstorbenen Rhythmusgitarristen Malcolm Young für das neue Album. Behemoth-Sänger Adam Michał „Nergal“ Darski sagte in einem Interview mit „Loudwire“: „Ich weiß, dass ein neues AC/DC-Album mit Malcolm Young in der Mache ist. Das kommt. Es wird ein Outtake von ‚Rock Or Bust‘ sein. Was ich erwarte? (…) Gebt mir einfach einen verdammten Rhythmus und die Gitarren von Angus und Malcolm. Mehr ist auch nicht notwendig. Brian Johnson ist zurück in der Band.“

„Highway to Hell“ jetzt auf Amazon bestellen

Fans dürften allerdings bei dem Gedanken an „Rock Or Bust“-Outtakes als Grundlage für die neue Scheibe Schweißperlen auf die Stirn bekommen.

Dee Snider von den aufgelösten Twisted Sister bestätigte, dass Brian Johnson, der vor einiger Zeit kaum noch etwas hören konnte und nun mit neuer Hörtechnologie im Ohr ausgestattet, wieder dabei und fit ist. Auf Twitter schrieb er: „Ich habe Brian gerade gesehen… Ihm geht es gut.“


Mehr über AC/DC


Auf einen Kommentar einer Userin, die sich besorgt zeigte, ob nicht ein Mitglied von AC/DC krank sei, erwiderte Snider: „Alle vier überlebenden Mitglieder sind wieder zusammengekommen, mit Tracks, die von Malcolm aufgenommen wurden, als er noch am Leben war. Malcolms Neffe Stevie Young ersetzt ihn (er hat das schon mehrere Male zuvor gemacht). Näher an die ursprüngliche Bandbesetzung kann man nicht kommen.“



Malcolm Young: Der Tod des Motors von AC/DC

Was sich in den Jahren zuvor angedeutet hatte, wurde im Spätsommer 2014 offiziell. Malcolm Young war kein Mitglied von AC/DC mehr. Die Band und ihr Management bestätigten den Ausstieg ihres Rhythmus-Gitarristen: „Bedauerlicherweise wird Malcolm Young aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in die Band zurückkehren.“ Vierzig Jahre war Malcolm der unermüdliche Motor von AC/DC. Ihr Aufstieg wäre ohne ihn undenkbar gewesen, er, dessen Input und Präsenz ihn zum eigentlich Bandleader machte. Sein jüngerer Bruder Angus raste in Schuluniform über die Bühnen der Welt und zog das Rampenlicht auf sich, doch Malcolm hielt hinter ihm alles zusammen. Der „Sydney Morning Herald“ hatte kurz…
Weiterlesen
Zur Startseite