Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

AC/DC: Neues Album als Stream aufgetaucht

Neues Material von AC/DC? Diese Frage stellten sich viele Nutzer, die auf Amazon und bei anderen Download-Börsen plötzlich auf die Live-Compilation „Dog Eat Dog“ von AC/DC aufmerksam wurden.

Eingestellt wurde sie bereits am 10. Juli vom Label „Staten Island“ eingestellt. Natürlich ein Bootleg – bei dem allerdings alles andere als klar ist, wo es herkommt. Unsere Kollegen von Laut.de spekulieren über geleakte Aufnahmen, können dafür aber auch keine Indizien vorlegen.

„Highway to Hell“ jetzt auf Amazon bestellen

Die 14 Songs stammen erkennbar von verschiedenen Konzerten, ihre Zusammenstellung wirkt aber harmonisch. Credits und Informationen fehlen allerdings vollständig, was die Sache auch zu etwas mysteriös erscheinen lässt. Alle Songs stammen aus der Zeit mit Bon Scott, allerdings ist nicht sofort klar zuzuordnen, wann welche Stücke live gespielt wurden.

AC/DC vor neuer Tour?

Vor wenigen Tagen hatte bereits die Gerüchteküche gekocht, dass AC/DC eine kommende Welttournee und möglicherweise auch die Veröffentlichung einer neuen LP ankündigen würden. Beides ist bisher nicht geschehen. Stattdessen ist die Band wieder in den Sozialen Medien aktiv und bietet zum Jubiläum von „Highway To Hell“ (ziemlich langweiliges) Merchandising an.

„Dog Eat Dog“ auf Amazon.de kaufen


Song des Tages: AC/DC - „Highway To Hell“

„Ich bin seit 13 Jahren auf Tour“, beschwerte sich Sänger Bon Scott 1978. „Flieger, Hotels, Groupies, Alk. Das kratzt ganz schön an einem.“ Und so wurde „Highway To Hell “ letzter Wille und Testament: Vor dem Gitarrensolo von Angus Young schreit er „Don’t stop me!“ Das schaffte auch niemand. https://www.youtube.com/watch?v=l482T0yNkeo Erschienen auf: „Highway To Hell“, 1979. AC/DC zeigen „Highway To Hell“-Artwork, das von ihrer Plattenfirma zensiert wurde Kaum ein Song prägte das Image von AC/DC mehr als „Highway To Hell“. Aber anscheinend war das Atlantic Records, ihrem Label in den USA, alles etwas zu heiß. Wie die Band zuletzt mit…
Weiterlesen
Zur Startseite