Highlight: „Malcolm Young zeigte Rock’n’Roll den Mittelfinger“: So erinnern sich AC/DC an ihr stilles Genie

AC/DC: Reunion-Performance bei den Grammys? Gern!

Also, dieser Mann namens Eddie Trunk scheint ja ein echter AC/DC-Intimus zu sein! Zunächst gab der Radiomoderator (s.u.) zu Protokoll, dass das neue Album der Band im Kasten sei – inklusive Brian Johnson sowie unbenutzten Riffs von Malcom Young.

Trunk kam nun auf die Möglichkeit zu sprechen, dass AC/DC bei den 61. Grammy Awards (10. Februar) eine Reunion-Performance hinlegen könnten – nachdem Gitarrist Angus Young für wenige Sekunden in einem Werbespot für die Preisverleihung zu sehen war, der während des Super Bowl ausgestrahlt wurde. Trunk berichtet, dass Young dort platziert wurde, weil die Band als auftretende Künstler im Gespräch seien.

Er zieht Parallelen zum Grammy-Jahr 1996 – damals hatten Kiss auch ihre Wiedervereinigung bei der Award-Show bekanntgegeben.

Alles zum neuen Album von AC/DC:


„Malcolm Young zeigte Rock'n'Roll den Mittelfinger“: So erinnern sich AC/DC an ihr stilles Genie

„Eigentlich habe mich noch nie wie ein Popstar gefühlt“, sagte Malcolm Young 2008 der US-Ausgabe des ROLLING STONE. „Für mich ist das eher ein gewöhnlicher Job.“ Wenn AC/DC auf der Bühne standen, dann befand sich der Gitarrist meist im Hintergrund, während sein jüngerer Bruder Angus im typischen Schuljungen-Outfit den Derwisch gab. Malcolm Young war immer der Stillste und Zurückhaltendste in der Band. Brian Johnson erinnert sich daran, wie die Rolling Stones die Gruppe 2003 zu einem kleinen Blues-Jam einluden. Young lehnte, anscheinend mit einer gewissen Übelkeit, ab. Johnson: „Es war wahnsinnig witzig zu sehen, wie Keith Richards und Ron Wood…
Weiterlesen
Zur Startseite