Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


AC/DC-Sänger Brian Johnson vermisst Live-Musik und verrät seinen Lieblingssong


von

Wie so viele Künstler*innen momentan vermisst es Brian Johnson auf der Bühne zu stehen. Dem 72-Jährigen fehlen die Live-Auftritte seiner Band AC/DC und die dazugehörige Atmosphäre. Dies verriet der Brite im Gespräch mit Joe Walsh für „Joe Walsh’s Old Fashioned Rock N‘ Roll Radio Show“.

Er sei noch immer „verbarrikadiert in seinem Zuhause“ aufgrund der aktuellen Lage, sei aber selbst gesund. Auf die Frage, wie er sonst mit der Corona-Pandemie umgeht, sagt Johnson: „Ich denke, es hat dazu geführt, dass wir realisieren, wie viel wir für selbstverständlich genommen haben. Wenn du auf einen Gig oder so gegangen bist und jemanden die Gitarre anschlagen hast hören […], dann lief dir einfach dieser Schauer den Rücken herunter. Wenn du hörst, wie eine Band anfängt zu spielen; die Live-Musik zu hören – ich denke, dass jeder das sehr vermisst.“


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Was sein allerliebster Song auf der ganzen Welt wäre, wollte Walsh ebenfalls von Johnson wissen. Nach einigem Überlegen, sagt er: Der Song, der mich schmunzeln lässt, wann immer ich ihn höre. Get Back! [von den Beatles]“

Des Weiteren interessierte sich Moderator und Eagles-Gitarrist Joe Walsh dafür, ob der Vokalist zuletzt mit AC/DC-Chef Angus Young gesprochen habe. So gab Johnson ein kleines Update über den derzeitigen Stand der Dinge – auch hinsichtlich ein paar weiterer Band-Mitglieder. „Tatsächlich, es ist die verrückteste Sache. Angus‘ Frau Ella liebt es zu kochen. Und darüber haben wir uns unterhalten. Wie man Scones [Teegebäck – Anm.d.R.] macht. Es hatte nichts mit Musik zu tun. Und Angus ist gesund und munter. Genauso wie Phil [Rudd; Schlagzeuger – Anm.d.R.]. Cliff [Williams; Bassist – Anm.d.R.] ist oben in den Bergen von North Carolina. Er ist ein Mann, der gerne jagt, schießt und fischt. Wo Stevie [Young, Gitarrist – Anm.d.R.] ist, weiß ich nicht. Er wird schon irgendwo sein.“

Vor der Corona-Pandemie erwartete die Branche, dass AC/DC bald eine Welttournee ankündigen würden. Zuletzt hatten sich die Aussie-Rocker unter anderem in den Warehouse Studios in Vancouver verschanzt und an einem neuen Album gewerkelt. Dabei soll Angus auch bereits eingespielte Riffs von seinem mittlerweile verstorbenen Bruder Malcolm verwendet haben.

Wie ROLLING STONE berichtete, sagte der Schlagzeuger der Band, Christian Slade zu den immer wieder aufkommenden Gerüchten über ein neues Album: „Es könnte durchaus ein weiteres Album geben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das geben wird.“


AC/DC: Angus Young verrät Brian Johnsons Stärken

Seit 40 Jahren ist Brian Johnson bereits Sänger von AC/DC. In so vielen Jahren, in denen mehrfach um die ganze Welt getourt wurde, erlebten die restlichen Bandmitglieder so einiges mit dem Sänger. Nun verriet Gitarrist Angus Young, was die Stärken seines Kollegen sind. Johnson stieß nach dem Tod des ehemaligen AC/DC-Sängers Bon Scott, über den Young ebenfalls sprach, zur Band. Die Fußstapfen, die er zu füllen hatte, waren groß. Ob er ihnen Youngs Meinung nach gerecht geworden ist? Bon Scott und Brian Johnson Das erste Album, auf dem Johnson sein Debüt als Sänger gab, hatte es bereits in sich: „Back…
Weiterlesen
Zur Startseite