Freiwillige Filmkontrolle


AC/DC: Neues Musikvideo zu „Realize“ – ein Meisterwerk des Schnitts


von

AC/DC geben ihren Platz in den Charts so schnell nicht her und liefern kontinuierlich Nachschub. Nachdem die Band bereits 2020 mit ihrem neuen Album „Power Up“ (erwartungsgemäß) die Charts stürmte und noch immer anführt, legen sie nun mit stimmigen Bildmaterial nach. Am Mittwoch (13. Januar) veröffentlichten die Australier ihr neues Musikvideo zu „Realize“.

Auch wenn es so aussieht, dass Angus, Brian, Cliff, Phil und Stevie im Schwarz-Weiß-Video eine gemeinsame dynamische Performance ihres energiegeladenen neuen Stücks abliefern, waren sie tatsächlich nicht gemeinsam in einem Raum. Stattdessen waren die Musiker an verschiedenen Orten und spielten dort ihr Instrument. Habicht schnitt diese gekonnt zu einem zusammenhängenden Bild zusammen.

Im Endprodukt ist das Video-Puzzle als solches tatsächlich kaum noch zu erkennen, die Power von AC/DC ist jederzeit spürbar.

Mit ihrem siebzehnten Album, das natürlich ihrem Signature-Sound treu bleibt, landeten AC/DC in 18 Ländern auf Platz eins der Charts und ließen hierzulande auch Rammstein keine Chance, sie vom deutschen Spitzenplatz zu stoßen.


AC/DC: „Power Up“ schafft Sensation in deutschen Jahrescharts

„It's a long way to the top if you wanna Rock'n'Roll?“ Für AC/DCs neues Album „Power Up“ war der Weg an die Spitze dann doch eher kurz, „a short way“. Nicht nur, dass Angus Young & Co. mit ihrem neuesten Werk den imposantesten Albumstart 2020 hinlegten – auch in den Album-Jahrescharts liegen sie uneinholbar vorne. Das Besondere: „Power Up“ brauchte gerade einmal drei (!) Verkaufswochen, um alle anderen Alben hinter sich zu lassen, wie Musikwoche" berichtet. Viel Rock in den Top 10 Neben AC/DC sind mit Die Ärzte („Hell“, Platz vier), und Metallica („S&M 2“, Platz sieben) auch weitere Rockbands…
Weiterlesen
Zur Startseite