Adele erzielt in den USA mit “25” Chart-Rekord für die Ewigkeit

E-Mail

Adele erzielt in den USA mit “25” Chart-Rekord für die Ewigkeit

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Dass Adeles neue LP ‚25’ die Charts im Flug erobern wird, war eigentlich schon vorher abzusehen. Mit welcher Wucht das dritte Studioalbum der 27-Jährigen in die internationalen Charts einschlagen würde, überrascht dann aber doch. Mit über 2,433 Millionen verkauften Exemplaren innerhalb von nur drei Tagen holte sich ’25’ (lesen Sie die RS-Rezension hier) in den USA den Titel für das Album mit den meisten Verkäufen in der ersten Woche nach Veröffentlichung.

Damit löste die Sängerin den vorherigen Spitzenreiter *NSYNC mit deren Platte ‚No Strings Attached’ ab. Die beanspruchtenen Platz seit dem Jahr 2000 für sich, mit 2,416 Millionen Verkäufen in der ersten Woche.

Kann Adele in Großbritannien Oasis einholen?

Auch in Großbritannien ist die Musikerin auf dem besten Weg, den Chart-Rekord für die Verkäufe innerhalb der ersten Woche zu brechen. Dort hat sich ‚25’ in den ersten 72 Stunden beachtliche 538.000 Mal verkauft. Da sollte es ein Leichtes sein, Oasis vom Thron zu stoßen. Die Band hielt bisher den Rekord für‚Be Here Now’ (1997) mit 696.000 verkauften Einheiten in den ersten sieben Tagen nach Erscheinen.

Für Statistik-Freaks: Adele kletterte mit ’25’ in insgesamt 106 (!) Ländern auf Rang eins der Charts und verkaufte zwischen Freitag (20.11.) und Sonntag (22.11) angeblich 7.472 Alben pro Stunde. Auch das dürfte ein Rekord für die Ewigkeit sein.

“Ich bin überwältigt”

Die Britin kann ihren Erfolg kaum fassen, wie sie in einem Statement (via NME) mitteilte: „Die Zeit wurde so lang, bis mein neues Album endlich herauskam. Ich bin so überwältigt und dankbar, in der Lage zu sein, ein weiteres Album zu veröffentlichen, und es so zu veröffentlichen, wie ich es möchte. Ich hoffe, ihr genießt diese Platte so sehr, wie ich es genossen habe, sie für euch zu machen.“

Wer die neuen Lieder hören möchte, kann dafür allerdings nicht auf Streaming-Plattformen wie Spotify zurückgreifen. Denn dort wird ’25’ nicht zugänglich sein. Ein Sprecher des Unternehmens erklärte: „Wir lieben und respektieren Adele, so wie es ihre 24 Millionen Fans auf Spotify tun. Wir hoffen, dass sie ihren Fans bald die Möglichkeit geben wird, ‚25’ auf Spotify zu hören, so wie zuvor ‚19’ und ‚21’.“

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel