Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Adele: „25“ könnte in Großbritannien Verkaufsrekord aufstellen


von

Da kann anscheinend auch der Leak nichts ändern: Adele ist mit „25“ auf Erfolgskurs. Das dritte Album der 27-Jährigen ist zwar erst am Freitag (20. November) erschienen, die Zahlen sprechen aber für sich: In den ersten 24 Stunden wurde das Album 300.000 Mal verkauft. Damit ist das Werk auf dem besten Weg, einen neuen Rekord aufzustellen und so oft in der ersten Woche nach Erscheinen über den Ladentisch zu gehen, wie es in Großbritannien bisher keiner anderen Platte gelang. Das berichtet der „NME“.

Insgesamt gibt es nur zwei LPs, die innerhalb einer Woche in Großbritannien mehr als eine halbe Million Mal verkauft wurden: „Progress“ von Take That (2010) und „Be Here Now“ von Oasis (1997).

Vor Erscheinen von „25“ war dessen erste Single, „Hello“, aber auch schon zum Hit geworden: Sie wurde mehr als 1 Millionen Mal in einer Woche heruntergeladen und landete in Deutschland auf Platz eins der Charts. Außerdem wurde das Video des Hits in den ersten 24 Stunden fast 28 Millionen Mal angeklickt.

Sehen Sie hier „Hello“ von Adele


Jake Bugg: Neues Album im August – neue Single „Lost“ hier hören

„Lost“ ist Jake Buggs neue Singleauskopplung aus dem kommenden fünften Studioalbum „Saturday Night, Sunday Morning“, das am 20. August erscheinen wird. Das Musikvideo stammt vom visuellen Kollektiv High Art. Jake Bugg: Neues Kapitel in der Musik Mit „Lost“ beginnt der 27-jährige Brite aus Nottingham nach eigenen Angaben ein neues Kapitel in seiner Karriere. Sein sonst eindeutig von Bob Dylan, Donovan oder Johnny Cash inspirierte Sound klingt jetzt wesentlich dynamischer. Den Track hat Steve Mac (Leona Lewis, Melanie C, Kelly Clarkson, Robin Schulz) produziert. Jake Bugg über die Single: „Der Song ist inspiriert von allen, die sich während der Pandemie verloren…
Weiterlesen
Zur Startseite