Aimee Mann wurde als Tour-Opener von Steely Dan gestrichen


von

In einem handgezeichneten Comic, den sie auf Instagram postete, enthüllte Aimee Mann, dass Steely Dan sie als Vormusikerin seiner bevorstehenden Tour abgesetzt habe.

„Ich sollte diesen Sommer für Steely Dan eröffnen“, schrieb sie in dem Comic, in dem Donald Fagan „Doctor Wu“ singt. „Ich habe gerade herausgefunden, dass sie mich von der Rechnung genommen haben. Niemand ist sich ganz sicher, warum“, fuhr sie über eine Zeichnung von sich selbst fort, die „Save Me“ aufführte, „aber anscheinend dachten sie, ihr Publikum würde eine Singer-Songwriterin nicht mögen?“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aimee Mann (@realaimeemann)

„Zufälligerweise ist Steely Dan die einzige Band, die ich zu 100 % liebe, ohne Vorbehalte, also ist es wirklich scheiße. Aber weißt du was? Die Leute dürfen dich nicht mögen, aus welchen Gründen auch immer.“ Der Comic endet mit den Worten „Viel Glück an alle Bands“, die in einer Gedankenblase über Manns Kopf erscheinen.

Aimee Mann 2020.

Mittlerweile wird Mann auf der Website von Steely Dan auch nicht mehr als Tour-Opener aufgeführt. Anschließend postete sie auf Twitter: „Alles sei vergeben, wenn Donald mir nur sagt, worum es in ‚Brooklyn‘ geht.“ Gemeint ist der gleichnamige Song von 1972.

Mann wird dennoch bald wieder live mit ihrem 2021 erschienenen Album „Queens of the Summer Hotel“ zu sehen sein, denn sie wird ab April ihre eigene Tour in den USA spielen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf Musikexpress.de+++

Roy Rochlin Getty Images