Herzinfarkt: Ehemaliger Bad-Company-Sänger Brian Howe gestorben


von

Brian Howe ist tot. Der Sänger, der zwischen 1986 und 1994 Paul Rodgers bei der britischen Rockband Bad Company ersetzt hatte, verstarb am 7. Mai an einem Herzinfarkt – das berichtet unter anderem die Website „Blabbermouth“. Er wurde 66 Jahre alt.

Howe hatte bereits in der Vergangenheit Herzprobleme; 2017 erlitt er einen Herzinfarkt. Im April 2020 war er in einen Autounfall involviert, von dem er sich bis zuletzt offensichtlich noch nicht erholt hatte. Vor wenigen Tagen hatte er noch auf Facebook einem Fan auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand geantwortet. Er fühle sich schrecklich, so Howe – und erklärte: „Gebrochene Rippen sind kein Spaß“.

Sänger bei Ted Nugend und Bad Company

Howe wurde am 22. Juli 1954 im britischen Portsmouth geboren. Erste internationale Aufmerksamkeit erlangte er in den 1980er-Jahren als Sänger von Ted Nugent, zu dem er über das Label Atlantic Records gelangte. Howe hatte der Plattenfirma Demos von sich geschickt – in der Hoffnung, einen Plattenvertrag zu bekommen. Das Label antwortete ihm, dass es kein Single-Potenzial in den Songs erkennen könne – jedoch zeigten sie sich begeistert von Howes Stimme. Nugent suchte zu dieser Zeit einen Sänger für seine kommende Studioproduktion. Howe wurde engagiert – und sang auf dem 1984 erschienenen Album „Penetrator“. Aufgrund schlechter Vertragskonditionen und geringer Bezahlung kehrte er Nugent aber schon bald den Rücken. 1986 stieg Howe bei Bad Company ein, wo er den Posten von Originalsänger Paul Rodgers übernahm.

Frust gegenüber Ex-Kollegen

1994 stieg Howe aus der Band wieder aus. „Bad Company zu verlassen war keine schwere Entscheidung“, erklärte er 2011 in einem Interview mit „Melodic Rock“. „Es kam zu dem Punkt, wo niemand mehr etwas zum Songwriting beitrug, und ehrlich gesagt wurde die Band live immer schlampiger. Ich, gemeinsam mit Terry Thomas [Produzent, Anm.], wurde einfach müde, all die Arbeit zu machen und dann von Mick [Ralphs, Gitarrist und Songschreiber, Anm.] und Simon [Kirke, Drummer, Anm.]  nichts als Ablehnung zu erfahren“.



Bruce Springsteen: The Boss in Bildern

Weiterlesen
Zur Startseite