Highlight: Die 50 besten Songs von Bruce Springsteen

Barack Obama zeichnet Bruce Springsteen mit „Medal of Freedom“ aus

Bruce, Springsteen, Diana Ross, Tom Hanks, Robert De Niro und 17 weitere Prominente erhalten in der kommenden Woche von Barack Obama, der zur Zeit auf Deutschlandbesuch ist, die „Medal Of Freedom“, wie das Weiße Haus in einem offiziellen Statement mitteilte.

Damit soll ihr ziviles Engagement gewürdigt werden. Zugleich ist es der letzte Preis, den der scheidende US-Präsident in seiner Amtszeit vergeben wird. Die Auszeichnung wird seit 1963 Personen verliehen, die einen bedeutenden Beitrag „für die Sicherheit oder das nationale Interesse der USA, den Weltfrieden und kulturelle oder andere bedeutsame öffentliche Belange“ geleistet haben.

Springsteen vermittelt den Amerikanischen Traum

Ellen DeGeneres und „Saturday Night Live“-Schöpfer Lorne Michaels gehören bei der Veranstaltung am 22. November ebenfalls zu den Preisträgern. Das Weiße Haus schrieb zu der Ehrung Bruce Springsteens, dass er mit seinen großen Erzählungen, die er in seinen Lyrics und auf Konzerten den Menschen vermittele, die amerikanische Musik tief geprägt habe und damit zugleich den Amerikanischen Traum für viele Menschen greifbar und verständlich machen konnte.

„Bruce Springsteen ist ein Sänger, Songwriter und Bandleader – vor mehr als 50 Jahren nahm er sich eine Gitarre und lernte sie zum Sprechen zu bringen“, heißt es in der Pressmitteilung ebenso lakonisch wie feierlich.


Furioses Debüt-Album „Suicide“ von Suicide: Eiswind des Rock'n'Roll

Es war, als würde man eine Kühltruhe öffnen, aus der ein Ventilator eisige Luft bläst. Der mechanische Elektro-Rockabilly von „Ghost Rider“ war eine Musik, wie man sie nie gehört hatte: ein monotones Scharren, ein eiliges Gehämmer, das nicht von einem Klavier oder Schlagzeug, sondern von einer Kreissäge zu stammen schien. Ein Sänger, der wie ein neurotischer Elvis klang und offenbar von einem neon blinkenden Planeten nach New York City einflog. „Suicide“ erschien 1977, dem Jahr, als Punk brach. Als Television, die Sex Pistols und Richard Hells Voidoids ihre Debütalben veröffentlichten. Aber keines war so radikal, so fremd wie „Suicide“. (Okay,…
Weiterlesen
Zur Startseite