Highlight: Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Bestätigt: „Joker 2“ kommt

Joker – wir entzaubern den Film im Podcast:

Es wird eine Fortsetzung zu „Joker“ geben, und es wird schon daran gearbeitet. Das vermeldet der „Hollywood Reporter“. Todd Phillips soll erneut Regie bei der „Origin Story“ des Batman-Antagonisten Arthur Fleck, gespielt von Joaquin Phoenix, arbeiten.

„Joker“ hat bislang mehr als eine Milliarde Dollar eingespielt und ist der erfolgreichste Film mit einem „R“-Rating in den USA, ist also nicht jugendfrei. Zur Fortsetzung sind noch einige Fragen offen: Wird Arthur Fleck alias Joker, aus der Klinik entlassen, auf Bruce Wayne alias Batman treffen? Und könnte „Joker“ gar zu einem Franchise werden – also genau das, was Regisseur Phillips und Hauptdarsteller Phoenix nie wollten, Teil einer Superhelden-Reihe?

 


Joaquin Phoenix verstört bei Golden Globes mit Fuck-Rede

Joaquin Phoenix ist am Sonntagabend (05. Januar) in Los Angeles mit dem Golden Globe als bester Hauptdarsteller (Drama) für seine Darstellung in „Joker“ ausgezeichnet worden. Es ist nach seiner Johnny-Cash-Darstellung in „Walk The Line“ bereits sein zweiter Golden Globe. Mit seiner eigentümlichen Dankesrede machte er seinem Ruf als Hollywood-Grantler allerdings alle Ehre. „Es gibt keinen verfickten besten Schauspieler“, sagte Phoenix in einer mit Schimpfwörtern nur so übersprudelnden und fürs TV-Publikum zum Teil zensierten Rede. Nachdem er noch seine Mitnominierten gennant und so geehrt hatte, sagte er auf sie bezogen: „Wir wissen alle, dass es zwischen uns keinen verfickten Wettbewerb gibt.…
Weiterlesen
Zur Startseite