Billie Eilish unterbricht Konzert, um einem Fan zu helfen


von

Billie Eilish befindet sich gerade auf ihrer „Happier Than Ever“-Welttournee. Während eines Konzerts in der State Farm Arena in Atlanta stoppte die Sängerin nun ihre Show, um einer Zuschauerin zu helfen, die in Atemnot geraten war.

Als Eilish sah, dass der Fan an der Front Stage in Schwierigkeiten war, unterbrach sie ihr Konzert, um nachzufragen, was los war. „Brauchst du einen Inhaler?“, fragte sie, um sich dann an ihre Crew zu wenden, ob diese einen solchen organisieren könne.

„Es ist OK, wir haben einen“, konnte Eilish die Betroffene beruhigen, um dann an die restlichen Zuschauer*innen gewandt hinzuzufügen: „Gebt ihr etwas Zeit und drängelt nicht“. Das Konzert verlassen wollte die in Atemnot geratene Zuschauerin auf Eilishs Nachfrage dann aber nicht.

Billie Eilish fürsorglich

Später in der Show kam die Popsängerin auf den Zwischenfall zurück und erklärte, dass sie immer warte, bis es allen wieder gut gehe, bevor sie weitermache. Von einigen Zuschauer*innen wurde das als Seitenhieb gegen ihren Kollegen Travis Scott interpretiert. Der US-Rapper hatte seine Show beim Astroworld Festival im vergangenen Jahr fortgesetzt, obwohl es in der Menge zu einer Massenpanik gekommen war. Dabei wurde Hunderte Menschen verletzt, zehn Menschen starben.

Gegen Travis Scott und den Festivalveranstalter wurde mittlerweile eine Schadensersatz-Klage eingereicht, weshalb sich der Rapper bald vor einem Gericht rechtfertigen dürfte.

Billie Eilish dagegen kann ihre Tour fortsetzen, die sie Ende Juni auch für drei Konzerte nach Deutschland führen wird. Sie will in FrankfurtKöln und Berlin auftreten.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de+++