„Bitch“: wenig schmeichelhafte Notiz von Kurt Cobain über Courtney Love aufgetaucht


von

Zwanzig Jahre nach Kurt Cobains Selbstmord hat die Polizei eine Notiz aus seiner Brieftasche veröffentlicht, die bis jetzt geheim gehalten wurde. Auf einem Notizblock des „The Phoenix“-Hotels schrieb der Nirvana-Sänger einen zynischen Hochzeitsschwur, der das eine oder andere Problem mit Courtney Love andeutet:

“Do you Kurt Cobain take Courtney Michelle Love to be your lawful shredded wife,” he wrote. “even when she’s a bitch with zits and siphoning all yr money for doping and whoring…”, so Cobain. Demnach sei Love eine „Hure“, die es nur auf Cobains Geld abgesehen habe.

Diese Beschreibung von Love steht im krassen Gegensatz dazu, was der Nirvana-Sänger in seinem Abschiedsbrief schrieb. Dort nannte er sie „eine Göttin, eine Frau, die Ambition und Empathie schwitzt“.

Im März 2014 wurden die Untersuchungen zum Tod Cobains wieder aufgenommen. Der Nirvana-Frontmann beging am 5. April 1994 Selbstmord, er wurde 27 Jahre alt.

Am 12. April 2014 wurden Nirvana in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Für den Abend holten die verbliebenen Mitglieder Dave Grohl und Krist Novoselic besondere Verstärkung: so sollte der Platz, den Kurt Cobain 1994 mit seinem Tod hinterließ, für einen Abend in erster Linie von Sängerinnen gefüllt werden: Joan Jett, Kim Gordon (Sonic Youth), Lorde und St. Vincent standen während der Zeremonie mit Nirvana auf der Bühne. Im Anschluss gaben Grohl und Novoselic ein Reunion-Konzert im kleinen Rahmen. Beim Auftritt im New Yorker Club Saint Vintus trat die Band vor 200 Zuschauern auf – mit Tour-Gitarrist Pat Smear und diversen Gastsängern.

Hören Sie hier „America’s Sweetheart“ von Courtney Love