Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Bob Dylans „Bringing It All Back Home“-Cover-Model ist tot


von

Sally Grossman ist verstorben. Nicht nur Dylanologen verbinden sie mit dem Nobelpreisträger, war sie doch als Modell auf dem Cover von Bob Dylans „Bringing It All Back Home“ von 1965 zu sehen.

Die Frau des einstigen Managers des Sängers, Albert Grossman, wurde 1939 geboren und wuchs in Queens, N.Y., auf. Nachdem sie die Schule abgebrochen hatte, machte sie Karriere bei Trans World Airlines und wurde später Kellnerin. Sie blieb aber in der Folk-Szene von Greenwich Village verankert, wo sie auch ihren Ehemann Albert kennenlernte, der zu dieser Zeit den Club Gate of Horn leitete. Beide heirateten im Jahr 1964.

Albert Grossman wurde nicht nur durch seine Arbeit für Dylan bekannt, sondern arbeitete auch unter anderem mit Janis Joplin und Peter, Paul And Mary zusammen. Dylan machte Sally mit seiner Idee für ein Wohnzimmer-Shooting schließlich aller Welt bekannt.

Geheimnisvolles Bild

Zu sehen ist Grossman in einem roten Overall und mit einer Zigarette in der Hand auf einem Sessel. Viele fragten sich, wer die geheimnisvolle Frau auf dem Cover sein könnte. Nicht das einzige Geheimnis zu dieser Zeit: Mit „Bringing It All Back Home“ leitete Dylan den Wechsel vom Folk zum von elektronischen Gitarren geprägten Rock ein. Bekanntermaßen ein von seinen Anhängern nicht einfach so hingenommener Akt.

Grossman erklärte in den 90ern in einem Interview, dass sie von Dylan überraschend dazu gebeten wurde, für das Shooting zu posieren. „Es ist erstaunlich, auf einem Album-Cover zu sein, an das sich die Leute 30 Jahre später noch erinnern“, sagte sie – und betonte, dass beide auf dem Bild eine ähnliche Dynamik und Aura ausstrahlten wie Elizabeth Taylor und Richard Burton.


Wie es dazu kam, dass die Beatles zum ersten Mal Marihuana rauchten

Paul McCartney hat die alte Anekdote aufbereitet, wie es das erste Mal dazu kam, dass die Beatles stoned waren – mit Bob Dylans Hilfe. „Ich bin mir nicht sicher, ob er sehr scharf darauf ist, dass ich das erzähle, aber jetzt geht's los“, sagte McCartney im Interview für „Uncut“ und fährt fort: „Es war im Delmonico Hotel an der Park Avenue und 59. in New York City im August 1964.“ Beatles: Der erste Marihuana-Zug Auf der Afterparty im Hotelzimmer seien alle Beatles erstmal „gute Jungs“ gewesen und hätten Scotch und Cola getrunken. „Dann kam Dylan an und ging mit seinem…
Weiterlesen
Zur Startseite