Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Bob Dylan: Neues Album der Bootleg Series angekündigt


von

Mit der Bootleg Series erinnert sich Songwriter-Legende Bob Dylan mittels bislang unveröffentlichter Outtakes, Alternativversionen, Probe- und Liveaufnahmen an auch wenig bekannte Abschnitte seiner einzigartigen Karriere. Das mittlerweile 16. Album der Reihe, „Bob Dylan – Springtime In New York/The Bootleg Series Vol. 16 (1980 – 1985)“, erscheint am 17. September 2021.

Das Deluxe Boxset enthält 53 bisher unveröffentlichte Songs

Anfang der Achtziger-Jahre erholte sich Dylan allmählich von seiner „Jesus-Phase“ und schlug musikalisch wie persönlich ein neues Kapitel auf. In dieser Zeit erschienen die drei Alben „Shot Of Love“ (1981), „Infidels“ (1983) und „Empire Burlesque“ (1985), die nach Dylans schwierigen Ausflügen in den Gospel-Rock wieder Kritiker und Publikum gleichermaßen begeistern konnten. Auf „Springtime In New York“ wird diese Umbruchsphase in Dylans Schaffen gebührend beleuchtet.

Die Kompilation wird sowohl digital als auch in verschiedenen CD- und Vinyleditionen erscheinen. Highlight ist dabei das Deluxe-Boxset, das auf fünf CDs insgesamt 57 Tracks enthält. Dieser umfangreichen Sammlung liegt außerdem ein 100-Seitiges Hardcover-Buch mit Fotos und Erinnerungen an diese Phase Dylans bei.

Auch mit 80 kein Ende in Sicht

Obwohl Bob Dylan sich nach 60 Jahren im Musikbusiness den Ruhestand mehr als verdient hätte, plant der Nobelpreisträger nach der Pandemie seine „endlose“ Tour weltweit fortzusetzen. Außerdem erschien 2020 mit „Rough and Rowdy Ways“ das 39. Studioalbum des 80-jährigen Musikers.

Sony Music

„The Masked Singer“ bekommt neuen Sendeplatz

„The Masked Singer“ ist schon lange kein Geheimtipp mehr. In drei Staffeln eroberte sich die aufwendig produzierte Musik-Rateshow, die in zahlreichen Ländern rund um die Welt läuft, ein großes Publikum und wurde zu einem echten Hit für ProSieben. Nun bekommt die Sendung auch einen Samstagabendplatz im Programm reserviert. Das meldete am Montag (14. Juni) der Branchendienst „DWDL“. Einziges Manko des Live-Formats, bei dem (durchaus überraschend) Prominente wie Dieter Hallervorden unter ziemlich stickige, aber großartig designte Kostüme schlüpfen und dann mehr oder minder gekonnt Songs singen, war stets, dass es an einem Dienstag lief, oft zeitlich überzogen wurde und mit Werbung…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €