Highlight: Von Böhmermann bis Charlotte Roche: Das sind die beliebsten Podcasts auf Spotify

Böhmermann: Gericht verbietet Passagen des Schmähgedichts

Erster Erfolg für den türkischen Präsidenten Erdogan: Das Landgericht Hamburg hat Teile des „Schmähgedichts“ von Jan Böhmermann verboten – erkennt das Gedicht aber als Satire an.

Die Passagen mit sexuellem Inhalt sind von nun an untersagt – also der überwiegende Teil des Gedichts. Erlaubt bleiben jene Stellen, die sich mit der Meinungsfreiheit in der Türkei befassen, und damit auch Erdogan hart kritisieren. Zulässig bleibt etwa „Sackdoof, feige und verklemmt, ist Erdogan der Präsident“ und „Er ist der Mann der Mädchen schlägt und dabei Gummimasken trägt“.

Die Anwälte beider Seiten haben sich zum Gerichtsbeschluss geäußert. „Ich bin sehr beglückt über die gute Rechtssprechung in Deutschland“, sagte Hubertus von Sprenger, der Erdogan vertritt.

Christian Schertz, tätig für Böhmermann, sagt: „Wir halten den Gerichtsbeschluss in der konkreten Form für falsch“.  Das Gericht habe den Aspekt der Kunsfreiheit nicht berücksichtigt. Der für die Böhmermann-Sendung „Neo Magazin Royale“ gültige Kontext hätte bedacht werden müssen.

Schertz überlege, durch Instanzen zu gehen – und notfalls eine Entscheidung vor dem Bundesverfassungsgericht zu erwirken.


„Da ist die Tür!“: Jan Böhmermann singt Protestsong – Nazis haben auf Partys nichts zu suchen

Sind Rechtspopulismus sowie fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen inzwischen gesellschaftlich wieder so akzeptiert, dass auch AfD-Politiker wie Alexander Gauland und Stephan Brandner künftig zu Events eingeladen werden? Diese Frage stellt sich Jan Böhmermann nun öffentlich mit einem Protestsong – stellvertretend für alle, die sich vor wenigen Tagen doch sehr wunderten, dass eben jene Männer kürzlich bei der Feier zum 70. Geburtstag der FAZ gesichtet wurden. Häppchen und Sekt schmeckten ihnen offenbar gut – ihr Erscheinen bei der Party dagegen nicht jedem. https://twitter.com/janboehm/status/1190305405236383744 Denn: Wer Mitglieder der AfD einlädt, diene Böhmermann zufolge auch als „Steigbügelhalter“ und habe es mitzuverantworten, dass rechte Gesinnung…
Weiterlesen
Zur Startseite