Brian May: Corona-Song mit King’s Daughters


von

Nachdem Brian May zuletzt etwas tierfreundliches Engagement zeigte und sich über die Rolle des Fleischkonsums im Ausbruch der Coronavirus-Pandemie ausließ, lässt er nun wieder musikalisch von sich hören. In Zusammenarbeit mit derLondoner Band King’s Daughters hat der Queen-Gitarrist einen neuen Track mit dem Titel „Get Up“ veröffentlicht.

Das Ziel des Songs sei, laut May, den Zuhörern eine gute Stimmung während der Coronakrise zu vermitteln: „Es ist ein emotional anhebender Song, und wir dachten uns, wenn es jemals einen Zeitpunkt geben sollte, den Song zu veröffentlichen, dann ist es dieser hier.“ Entsprechend des Inhalts dieses „erstaunlich heilenden Liedes“, wie May es nennt, haben er und die Band sich auch mit einer Wohltätigkeitsorganisation namens „MIND“ zusammengetan. Die Organisation, die sich für die seelische und psychische Gesundheit von Menschen einsetzt, soll mit 10 Prozent jeder Einnahme unterstützt werden. „Sie werden von unschätzbarem Wert sein, wenn es darum geht, den Menschen durch diese Krise zu helfen“, so der 72-Jährige.

Für ein passendes Musikvideo wurde ebenfalls gesorgt. In diesem sind, neben May und der Band, auch Fans aus 44 verschiedenen Ländern der Welt zu sehen, die für diesen Zweck ihre eigenen Videoclips einreichten. May selbst sieht man auf dem Dach seines Hauses in London in die Saiten hauen – eine Anspielung auf seinen Auftritt auf dem Dach des Buckingham-Palastes im Jahr 2002.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Queen-Gitarrist Brian May kann sich Zusammenarbeit mit Tony Iommi vorstellen

Queen-Gitarrist Brian May hat in einem Interview mit dem US-Musikmagazin „Guitar World“ über eine mögliche Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund, Kollegen und Black-Sabbath-Gitarristen Tony Iommi gesprochen. Schon länger kursierten Gerüchte, dass die beiden Musiker an einem gemeinsamen Projekt arbeiten würden. Dazu sagte May nun: „Ich denke, dass die Chance besteht.“ May erzählte, dass er und sein Musikerfreund viele Stunden damit verbracht hätten, Gitarren-Riffs anzuhören, die Iommi komponiert, aber nie verwendet haben soll. May ging auch auf die besondere Freundschaft zwischen den beiden ein und erzählte, dass sie sich stundenlang unterhalten können. Iommi sei sein „liebster Freund im Geschäft und das…
Weiterlesen
Zur Startseite