Brian May kündigt Reissue von „Back To The Light“ an


von

Brian May hat eine Reissue-Version seines zweiten Solo-Albums „Back To The Light“ von 1992 angekündigt. Die Platte erreichte damals Platz 25 in den deutschen Charts, stieg in der UK dafür bis auf Platz Sechs und erhielt den Goldstatus. Auch die Singles „Driven By You“ und „Too Much Love Will Kill You“ waren ein Erfolg in Großbritannien — sie platzierten sich mit ihrem Erscheinen in der Top Ten.

Brian May: Fühle die Platte noch genauso wie damals

„Es war wirklich faszinierend für mich“, erklärte Brian May den Prozess, seine alten Solo-Songs durchzustöbern. „Ich war ein wenig nervös zu Beginn, welche Gefühle das wohl in mir auslösen wird. Aber dann hat es mir doch sehr viel Freude bereitet. Und ich hoffe wirklich, dass es auch Leuten gefallen wird, die vorher noch nie davon gehört haben.“

„Ich bin sehr gespannt darauf, wie das Reissue-Album am Ende klingen wird“, fährt May fort. „Es war sehr spannend, zurück zu gehen und zu sehen, auf welche Art und Weise ich manche Dinge geschrieben habe. Und was sie mir bedeuteten. Wie wir aufnahmen. Manches in den Aufnahmen kommt so massiv herüber,  dass ich gar nicht glauben kann, dass wir das durchgezogen haben. Manche Teile sind wiederum sehr simpel und emotional nackt. Ich habe bemerkt, dass ich so vieles, was ich mit dem Album ausgedrückt habe, immer noch fühle. Ich fühle die Gefahren, die Ängste, diese Hoffnungen, diese Träume.“

 „Back To The Light“: Aus einer belastenden Zeit entstanden

Als May Anfang der Neunzigerjahre an „Back To The Light“ arbeitete, durchlebte er eine belastende Zeit. Sowohl sein Vater als auch sein langjähriger Bandkollege und Freund Freddie Mercury waren 1991 gestorben. Zudem hatte May 1988 die Scheidung seiner ersten Frau Christine Mullen durchlebt, wodurch seine Beziehung zu Schauspielerin Anita Dobson in der Entstehungszeit des Albums im Interesse der Öffentlichkeit stand. All diese Ereignisse beeinflussten auch den Prozess von „Back To The Light“.

Die Reissue-Platte wird nicht nur remasterte Versionen der ursprünglichen Songs enthalten, sondern auch Instrumentals und Live-Aufnahmen. May deutete zudem an, dass er weitere Solo-Releases plane.

 „Back To The Light“ — Tracklist:

  • The Dark
  • Back To The Light
  • Love Token
  • Resurrection
  • Too Much Love Will Kill You
  • Driven By You
  • Nothin‘ But Blue
  • I’m Scared
  • Last Horizon
  • Let Your Heart Rule Your Head
  • Just One Life
  • Rollin‘ Over

„Out Of The Light“-Bonus Disc

  • „Nothin‘ But Blue (Guitar Version)“
  • „Just One Life (Guitar Version)“
  • „Driven By You Two“
  • „Driven By You (Ford Commercial Version)“
  • „Tie Your Mother Down (Tonight Show performance featuring Slash, April 5, 1993)“
  • „Too Much Love Will Kill You (Live at the Palace Theatre, Los Angeles, April 6, 1993)“
  • „39 / Let Your Heart Rule Your Head (Live at the Brixton Academy, June 15, 1993)“
  • „Last Horizon (Live at the Brixton Academy, June 15, 1993)“
  • „We Will Rock You (Live at the Brixton Academy, June 15, 1993)“
  • „Driven By You (Cozy and Neil Version ’93)“