Britney Spears feiert zum 40. Geburtstag ihre neue Freiheit


von

Runder Geburtstag vor dem Weihnachtsbaum, „heiße kurze Kleidchen“ als trotziges Statement. So beging Britney Spears am Donnerstag (02. Dezember) ihren 40. Geburtstag. Für sie ein Fest der Freiheit nach 14 Jahren unter der umstrittenen Vormundschaft ihres Vaters. Sie arbeitet sich weiterhin daran ab, dass sie so lange für „nicht zurechnungsfähig“ erklärt worden ist.

„Ich werde nicht 40 … ich werde 4 und sollten Sie es nicht mitbekommen haben: Ich habe VIER Jahre lang fast 250 Shows in Las Vegas gespielt – und bin nur zweimal ausgegangen,“ schrieb die Sängerin in gewohnt überdrehtem Stil auf ihrem Instagram-Account.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Ein mitgelieferter Schnappschuss zeigt sie im Mini-Kleid in vorweihnachtlicher Kulisse „Ich bin dazu verdammt, jeden Abend für den Rest meines Lebens kleine, heiße Fummel anzuziehen, um mein ganzes Leben lang für meine Familie zu arbeiten. Erlaubt sind natürlich nur Songs von früher!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Britney Spears völlig aufgekratzt

Sie kündigt an, ihre digitale Retro-Modenschau in Zukunft fortzuführen. Amerika (sie verwendet dafür den Latin-Slangausdruck „Murica“) solle gefälligst ihren „hübschen, weißen Arsch“ küssen.

Derweil spekulieren US-Promi-Magazine, ob Spears nach der offiziellen Verlobung mit dem 27-jährigen Tänzer und Fitnesstrainer Sam Asghari inzwischen heimlich geheiratet hat. Vor der Geburtstagsbotschaft hatte sich das Paar jedenfalls – mit Flugzeugbildern – auf große Auslandsreise verabschiedet. Was für die rehabilitierte Sängerin nun wieder möglich ist. Das Reiseziel? Unbekannt…