Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Hier sehen: Bruce Springsteen, Tom Hanks und Co. machen die Mannequin-Challenge

Kommentieren
0
E-Mail

Hier sehen: Bruce Springsteen, Tom Hanks und Co. machen die Mannequin-Challenge

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Große Ehre für Bruce Springsteen, Tom Hanks, Ellen DeGeneres, Robert De Niro und noch viele weitere Persönlichkeiten mehr: Sie alle erhielten am Dienstag (22. November) im Weißen Haus von US-Präsident Barack Obama die Friedensmedaille.

Während das scheidende Staatsoberhaupt der USA mit emotionalen Reden jeden einzelnen Preisträger würdigte und über seinen Freund und Wegbegleiter Bruce Springsteen sagte, dass seine Songs „Hymnen unseres Amerikas, als Wahrheit über das, was wir sind und als Traum über das, was wir sein könnten“ seien, hatte der Lust, mit seinen Kollegen einen kleinen Schabernack zu treiben.

In Würde eingefroren

Zusammen absolvierten zahlreiche Preisträger die sogenannte Mannequin-Challenge (wenn Sie nicht wissen, was das ist – dann schauen Sie mal HIER) im Weißen Haus. Ein in diesem Fall ausgesprochen passendes Spiel, wirken die ausgezeichneten Prominenten in diesem Fall doch wie jene berühmten Wachsfiguren bei Madame Tussauds – in Würde und Glanz erstarrt.

Die Friedensmedaille der USA wird seit 1963 Personen verliehen, die einen bedeutenden Beitrag „für die Sicherheit oder das nationale Interesse der USA, den Weltfrieden und kulturelle oder andere bedeutsame öffentliche Belange“ geleistet haben. Obama bezeichnete die Preisträger in diesem Jahr als „eindrucksvolle Truppe“ und ergänzte staatsmännisch: „Jeder auf dieser Bühne hat mich auf eine sehr mächtige, persönliche Art berührt, auf eine Art, die sie sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen können.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben