Bruce Springsteens fulminantes Album ‚High Hopes‘: Alle Artikel zur Platte


von

„Als man noch in jedem Jahr ein Album aufnehmen konnte“, schreibt ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander in seiner Rezension zu „High Hopes“, galt Bruce Springsteen als langsamer Arbeiter, als Perfektionist, als Kontroll-Freak. Nun, da die Schatten länger werden, wartet er nicht einmal die Tournee ab, um neue Songs zu schreiben und alte zu überarbeiten. So entstand die seltsame Tracklist dieses Albums: In Australien schlug Tom Morello, der Steve Van Zandt vertrat, den Song „High Hopes“ vor, der zu den Stücken von „Wrecking Ball“ passt und zu denen der „Seeger Sessions“. Man kann sagen: Es wurde ein Folk-Stück mit elementarem Rumpeln und der elektrischen Gitarre als Gewehr. Springsteen schreibt: „We were proceeding to burn the house down with it.“ 

So entwickelte sich aus einigen Stücken, die er überarbeiten wollte, mit „High Hopes“ sein radikalstes Album seit dem wenig geliebten „Devils & Dust“ von 2004.

Hier finden Sie alle Artikel zum neuen Album von Springsteen: