aktuelle Podcast-Folge:

Carl Carlton & The Songdogs kündigen limitiertes Box-Set „Lifelong Guarantee“ an

Seit er in den späten 1970er Jahren in den USA als Musiker und Produzent Fuß fasste, arbeitete Carl Carlton u.a. mit Peter Maffay, Udo Lindenberg oder Marius Müller-Westernhagen zusammen.

Doch auch seine eigenen Band „Carl Carlton & The Songdogs“ konnte sich eine treue Fangemeinde aufbauen. Zur wechselnden Besetzung gehörten seit 1990 unter anderem Eric Burdon, Robert Palmer, Schlagzeuger Levon Helm und Organist Garth Hudson von The Band, Steely Dans Donald Fagen, Rolling-Stones-Saxofonist Bobby Keys und viele weitere an. Auf sein Werk blickt Carlton nun erstmals in Form der Veröffentlichung „Lifelong Guarantee – The Best of Carl Carlton & The Songdogs“ zurück.

„Songs For the Lost and Brave“ von Carl Carlton & The Songdogs jetzt auf Amazon bestellen

Das am 13. September erscheinende Paket beinhaltet ein Vinyl-Box-Set, eine umfangreiche Doppel-CD, eine Sammler-Vinyl-Single sowie ein digitales Komplett-Paket. „Lifelong Guarantee“  wird außerdem von individuell gestalteten LP-Covern geziert und ist auf nur 500 Stück limitiert.

Außerdem liegt dem Package ein umfangreiches, mit unveröffentlichten Fotos ausgestattetes Booklet bei, das neben verschiedenen Vorworten Carl Carltons persönliche Einblicke in die Entstehung aller Songs bietet. Diese wurden zudem von Fred Kevorkian in New York vollständig neu re-mastered.

Cover zu Carl Carlton & The Songdogs „Lifelong Guarantee“
Cover zu Carl Carlton & The Songdogs „Lifelong Guarantee“

Auch ein Cover des Buffalo-Springfield-Hits „For What It’s Worth“ und der Amnesty-International-Jubiläums-Song „A Toast To Freedom“ sind auf der B-Seite zu hören. Ein von allen fünf aktuellen Songdogs-Mitgliedern hand-signiertes Foto, ein Schlüsselanhänger des berühmten „Chelsea Hotel“ mit der Nummer jenes Zimmers, in dem Carl Carlton einige seiner wichtigsten Songs geschrieben hat, sowie einige andere Memorabilia sind ebenfalls Teil der Box.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Die besten Konzeptalben aller Zeiten: The Who - „Quadrophenia“

Der alles überwältigende Song kommt am Schluss. Regen prasselt, als die ersten Klavierakkorde zu „Love, Reign O’er Me“ einsetzen, dieser Sehnsuchtshymne adoleszenter Jugendlicher, zu der im Jahre später gedrehten Kinofilm (mit Sting!) der Held, ein Mod namens Jimmy, von der Klippe ins Open End springt und sein Scooter zerschellt, während er auf dem Doppelalbum mit einem Bötchen aufs Meer hinausrudert, was natürlich ein bisschen weniger offensichtlich ist. Für „Quadrophenia“ sprechen vor allem drei Argumente: Die Mod-Kultur, die schönste Jugendkultur aller Zeiten; ihre Musik (Northern Soul) war so hitzig wie ihre Tänze elegant und ihr Styling (Parkas, Ponys, enge Anzüge, Mädchen…
Weiterlesen
Zur Startseite