Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

Chris Martin hilft Fan bei Heiratsantrag – leider für die falsche Frau

Die Grat zwischen peinlichem Unbehagen und unvergesslicher Romantik kann bei einem öffentlichen Heiratsantrag sehr schmal sein. Bei einem Kniefall während eines Coldplay-Konzerts war gleich beides der Fall.

Während einer Show seiner Band in Melbourne am vergangenen Wochenende begrüßte Chris Martin einen Fan auf der Bühne, der seiner Freundin einen Heiratsantrag machen wollte. Das konnte der Sänger nicht ausschlagen („I’m a sucker for this shit, I can’t say no!“) und animierte den aufgeregten Mann, flott auf die Bühne zu kommen. Im Eifer des Gefechts griff der 39-Jährige jedoch die falsche Frau aus dem Publikum.

„Was zum Teufel machst du hier?“

Als Martin die Verwechslung auffiel, nahm er es mit Humor und sagte zu der jungen Dame: „Was zum Teufel machst du hier?“ Kurz darauf tauchte jedoch zum Glück schon die richtige zukünftige Verlobte auf und der junge Mann sank auf die Knie und hielt um ihre Hand an – vor 50.000 Fans. „Danke, dass du mir die Chance gegeben hast, dich zu lieben.“ Und natürlich sagte sie ja, unter Tränen.

Wie genau Chris Martin um die Hand von Gwyneth Paltrow angehalten hat, ist bis heute nicht bekannt. Das Ehepaar trennte sich nach über zehn Jahren Beziehung im März 2014.


Silbermond: Tour-Verzicht von Coldplay lässt sie „erstaunt“ zurück

Um klimafreundlich zu arbeiten, würden Silbermond nicht auf Tourneen verzichten, so wie Coldplay. Stefanie Kloß sagte: „Ich finde, man muss nicht so radikal sein und komplett auf Konzerte verzichten, man kann Stück für Stück versuchen, es klimaschonender zu arrangieren – ohne Konfetti.“ Damit spielte die Sängerin auf die Band Chris Martins an; Coldplay sind für aufwendige Bühnenshows bekannt, bei denen allerlei Zeugs durch die Stadien gepustet wird. Martin gab jüngst bekannt, so lange bühnenabstinent zu bleiben, bis klimaneutrale Konzerte möglich seien: Es würde dann also keine Tour zum neuen Album „Everyday Life“ geben. Kein Höher, schneller, weiter'-Wettbewerb Kloß sagte weiterhin zur…
Weiterlesen
Zur Startseite