„Na, Sie wissen schon“: Claus Kleber verzweifelt im „heute-journal“ am Woodstock-Festival


von

Mit Musik hat es „heute-journal“-Moderator Claus Kleber anscheinend nicht so. Vor einiger Zeit nannte er die nicht ganz so bekannte Band um Sänger Freddie Mercury „Queens“. Und seine Rap-Versuche waren auch nicht unbedingt zielführend. Nun will ihm der Name des berühmtesten Musikfestivals nicht mehr einfallen.

Am Dienstagabend (10. März) sprach Kleber über Jimi Hendrix und kam dabei auch auf „Woodstock Music & Art Fair presents An Aquarian Exposition – 3 Days of Peace & Music“ – kurz „Woodstock – zu sprechen. Allerdings nannte er das Hippie-Ereignis erst einmal „Woodbox“, bevor ihm auffiel, dass das nicht stimmen kann.

„Woodbox“?

Der 64-Jährige begann daraufhin leicht zu stottern, bis er bemerkte, dass es auch trotz Teleprompters einfach nicht gelingen wollte, den Begriff zu finden. Schließlich gab sich Kleber geschlagen und sagte an die Zuschauer gerichtet: „Na, Sie wissen schon.“

Natürlich gibt es immer jemanden, der beim Zuschauen draufhält. So scheint sich Comedy-Schreiber Micky Beisenherz jeden Abend das „heute-journal“ mit dem Handy aufzuzeichnen, um genau solche spontanen Ausfälle für später parat zu haben.

Jedenfalls stellte er den Lapsus online. Nicht ohne darauf hinzuweisen, wie souverän Kleber am Ende seine Erinnerungslücke überwand.