Xavier Naidoo: Wirbel um rassistisches Netz-Video über Flüchtlinge


von

Was soll man nur mit diesen Zeilen anfangen? „Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden, sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden“. Das ist nur ein Satz von vielen, der sich in einem, nun ja, Song findet, der zur Zeit durchs Netz geistert und mutmaßlich Xavier Naidoo zeigt. Aufgenommen mit seinem Smartphone.

In dem etwa einminütigen Clip, den unter anderem der Journalist Mario Sixtus auf Twitter geteilt hat, dessen Quelle aber am Mittwochmorgen (11. März) zunächst noch nicht klar war, rappt der Soul-Sänger anscheinend von einer diffusen Gefahr, die durch die Einreise von Flüchtlingen in Deutschland ausgeht.

Oder wie soll man es verstehen, wenn er von „Gästen“ parliert, die dem „Gastgeber das Leben“ das Leben stehlen würden?

Naidoo spricht davon, dass „wir“ nur am Rand stehen und bei dem „Schauspiel zuschauen“. „Kein Mann“ könne Rettung bringen. Das klingt nun erneut nach Verschwörungstheorie. Naidoo war in der Vergangenheit ja des Öfteren mit zumindest reichlich fragwürdigen Aussagen aufgetreten (Stichwort: Reichsbürger-Demo).


Xavier Naidoo – rassistisches Lied? Songtext

„Ihr seid verloren. Ihr macht nicht mal den Mund für euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf. Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden. Sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Und ihr steht seelenruhig neben dran. Schaut euch das Schauspiel an, das euch alle beenden kann. Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt – auch wenn ihr daran verreckt. Und nochmal: Ich hab fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt. Da muss ich harte Worte wählen, denn keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegt es mit mir zu tun! Lass uns das beenden – und zwar nun.“


Der „DSDS“-Juror wird nun in rechten Netzwerken im Internet für sein Video gefeiert. „Der wohl beste Künstler im Land erhebt seine Stimme, obwohl er selbst mehrfach kritisiert wurde. Danke von ganzem Herzen“, heißt es laut einem Bericht von „T-Online“ in einem YouTube-Video mit gesammelten Reaktionen zu dem Clip von Naidoo.



Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Der Weltraum? Eine Lüge, und Aliens wohnen unter der (flachen) Erde: Xavier Naidoos „Manic Monday“ auf Telegram

Der Weltraum ist eine Lüge und Außerirdische wohnen unter der (flachen) Erde: Normalerweise wäre man über jede Person, die so etwas behauptet, etwas verwundert. Bei Xavier Naidoo ist das  anders – denn der ehemalige Sohn Mannheims lässt in den letzten Wochen auf seinem Telegram-Kanal keine abstruse Verschwörungstheorie und wissenschaftlich widerlegbare Aussage aus. Man kennt den Quatsch also von ihm. Nun stand nach Theorien über das Judentum und dem Beweis, dass die Erde flach sei, das Thema Aliens und Space auf dem Programm. Aliens ja, aber keine Außerirdische! Dabei unterscheiden sich Naidoos Ansichten zum Weltraum wieder einmal, gelinde gesagt, etwas vom…
Weiterlesen
Zur Startseite