aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Dies ist das beste Album von Coldplay, das die Band nie veröffentlichen wird

Coldplay wollen im israelisch-palästinensischen Konflikt vermitteln: Friedenskonzerte!

Coldplay geben angeblich zwei Konzerte im Nahen Osten um im Frieden zwischen Israel und den Palästinensern zu vermitteln. Das berichtet die Times of Israel.

Die Auftritte, die von der Band bislang nicht bestätigt wurden, fänden in Nähe des Toten Meers statt, geplant für den 3. und 4. November 2017. 50.000 Tickets sollen in den Handel gehen, verkauft würden sie in Israel sowie in den palästinensischen Gebieten.

Beide Gigs sollen „Menschenrechte fördern und die Menschen zusammenbringen“. Coldplay-Sänger Chris Martin soll in Israel gewesen sein um sich dort mit den Bedingungen für Live-Auftritte vertraut zu machen.

Beyoncé bei ihrer Super-Bowl-Performance mit Chris Martin von Coldplay

Coldplay: Songaufnahme mit Israelis und Palästinensern?

Ebenfalls berichtet wird, dass Martin am Vorabend des ersten Konzerts in Israel eintreffen soll um einen Song mit israelischen und palästinensischen Musikern aufzunehmen.

Coldplay live und E.P.

Für 2017 wird außerdem die „Kaleidoscope EP“ erwartet. Zudem gehen Coldplay auf Tournee. In Deutschland und Österreich spielen sie am 6. Juni (München, Olympiastadion), 11. Juni (Wien, Enst-Happel-Stadion), 14. Juni (Leipzig, Red Bull Arena), 16. Juni (Hannover, HDI Arena) und am 30. Juni in Frankfurt in der Commerzbank-Arena.

Doch keine Funkstille bei Coldplay: Neue EP „Kaleidoscope“ 2017

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Domian kehrt mit neuer Sendung „Domian live“ ins Fernsehen zurück

Über 20 Jahre lang hatte der Moderator im Zuge seiner Live-Sendung „Domian“ im WDR Fernsehen und im Radio bei 1LIVE den Problemen und Geschichten anonymisierter Anrufer zugehört und stets mit einem hilfreichen Rat gedient. Auf eigenen Wunsch ging Jürgen Domian 2016 zunächst jedoch zum letzten Mal auf Sendung. Die dauernden nächtlichen Aufnahmetermine waren so nicht mehr mit einem gesunden Lebensstil vereinbar. Nur vereinzelt war der 61-Jährige seitdem im Fernsehen aufgetreten. 2017 ging er in Nordrhein-Westfalen noch einmal für mehrere Monate auf Talk-Tournee und blickte mit Fans auf die interessantesten, lustigsten, aber auch schockierendsten Geschichten aus seinen über 25.000 geführten Telefonate…
Weiterlesen
Zur Startseite