Colin Farrell soll den „Pinguin“ in der Serie zum neuen „Batman“-Film spielen


von

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Colin Farrell wird laut HBO Max in der angekündigten Spin-Off Serie zum neuen Batman-Film die Hauptrolle des Pinguin spielen. Die Serie wird den Titel „The Penguin“ tragen und soll Einblicke in die Lebensgeschichte des Bösewichts und seinem Aufstieg in Gotham City gewähren. Produziert wird das Format unter anderem von „The Batman“-Regisseur Matt Reeves, dem Filmproduzenten Dylan Clark und Farrell selbst.

Reeves sagte in einer Erklärung über Farrell: „Colin ist als Pinguin in ‚The Batman‘ regelrecht explodiert, und die Chance, das Innenleben dieser Figur auf HBO Max zu erforschen, ist ein absoluter Nervenkitzel. Dylan und ich freuen uns sehr darauf, mit Lauren zusammenzuarbeiten, um die Geschichte von Oz fortzusetzen, der in Gotham gewaltsam nach der Macht strebt.“

Kritik – „The Batman“:

Colin Farrell: „Es wird gut sein, ihn wieder auf die Straßen von Gotham zu bringen, um ein wenig Wahnsinn und Chaos zu stiften“

Farrell, der nach seiner Verwandlung in den „Pinguin“-Schurken kaum mehr wiederzuerkennen ist, scheint seiner Rolle ebenfalls zuversichtlich entgegenzublicken: „Die Welt, die Matt Reeves für ‚The Batman‘ erschaffen hat, ist eine, die einen tieferen Blick durch die Augen von Oswald Cobblepot rechtfertigt. Ich könnte mich nicht mehr darauf freuen, die Erforschung von Oz fortzusetzen, während er in der dunklen Rängen aufsteigt, um der Pinguin zu werden. Es wird gut sein, ihn wieder auf die Straßen von Gotham zu bringen, um ein wenig Wahnsinn und Chaos zu stiften.“ „The Batman“ läuft seit dem 03. März in den deutschen Kinos.