Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Rolling Stone Empfiehlt


Kooperation – Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für Ihre Liebsten oder auch für sich selbst, falls wieder nur die obligatorischen Socken unter dem Weihnachtsbaum liegen? Lassen Sie sich von ROLLING STONE inspirieren! Wir helfen bei der Entscheidung, das perfekte Weihnachtspräsent für Musikliebhaber in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Auf dieser Seite finden Sie in der Adventszeit gesammelte Geschenke, die nach dem Auspacken auf jeden Fall für ein Strahlen sorgen.

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • MOTIF A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.





Courtney Love: „Ohne ‚Smells Like Teen Spirit‘ könnte Kurt noch leben“


von

Anlässlich des 30. Jubiläums von Nirvanas NEVERMIND hat Courtney Love erstmals in einem Interview über den Meilenstein der Band ihres damaligen Ehemannes Kurt Cobain gesprochen. Sie glaubt, dass die Karriere von Nirvana und auch das Leben (und Sterben) Cobains anders verlaufen wäre, wenn „Smells Like Teen Spirit“ nicht als erste Single aus NEVERMIND veröffentlicht worden wäre.

Im Gespräch mit David Cross von der „LA Times“ sagt sie: „Sie hätten auf mich hören sollen. Wäre ‚In Bloom‘ zuerst veröffentlicht worden, wäre das Leben einfacher und besser geworden. Es wäre nicht alles anders geworden, aber die Dinge und ihr Lauf hätten sich verändert. Kurt hätte vielleicht überlebt, wen jemand anders zuerst einen derartigen Erfolg gehabt hätte. Jemand wie Eddie Vedder, der eine gute Infrastruktur hatte.“

Im weiteren Verlauf erinnert Love sich daran, wie sie und Cobain damals vom Erfolg des Albums erfahren hatten: „Wir waren in Salem, Oregon, als ‚Nevermind‘ auf Platz 1 der Charts stieg. Kurt weinte. Ich weinte. Wir hatten wirklich Angst. Kurt liebte, was ‚Nevermind‘ war. Er leckte seine Lippen und sagte nur ‚Whoa, whoa, whoa‘. Er war gut darin, seine wahren Gefühle zu verbergen. Er war bescheiden und hielt seine öffentlich dargestellte Persona aufrecht. Daran arbeitete er so wie Kate Moss an ihren Wangenknochen arbeitet.“

Nirvanas zweites Album NEVERMIND erschien am 24. September 1991. Sänger, Gitarrist und Songschreiber Kurt Cobain beging am 5. April 1994 Suizid. Er wurde 27 Jahre alt. Courtney Love veröffentlichte mit ihrer Band Hole vier Alben. Ihr bisher einziges Soloalbum AMERICA’S SWEETHEART erschien 2004.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Courtney Love Cobain (@courtneylove)

 

+++ Diese News erschien zuerst auf musikexpress.de +++