Dag För Dag: Das Debüt „Boo“ im Stream, EP-Download for free


von

Wo auf dieser Website heute schon solch Schwergewichte der Musikgeschichte wie Costello und die Stones verhandelt wurden, sollte auch einmal Platz sein für diese noch recht frische Band aus Schweden. Dag För Dag, was auf Plattdeutsch sowie auf Schwedisch „Tag für Tag“ bedeutet, ist der etwas obskur wirkende Name eines Duos, das auf den verhallten Klangpfaden von My Bloody Valentine, Holly Miranda und den eher zahmeren PJ Harvey-Stücken wandelt.

Die Geschwister Sarah und Jacob Snavley schafften es dabei aber, auf ihrem Debüt auch eigene Akzente zu setzen, was vor allem dem stimmigen Wechselgesang der beiden und ihrem gar finsteren Drumsound geschuldet ist. Da wundert es dann nur bedingt, dass sie das Album „Boo“ nannten. Zur kommenden Tour im Vorprogramm der Shout Out Louds, die am 18. Oktober beginnt, haben sie das Album, das im Februar erschien, für uns noch einmal komplett als Stream zur Verfügung gestellt. Hier ist es: Außerdem bieten die beiden momentan noch eine ganze 5-Track-EP als freien Download an, die man auf www.dagfordag.com/releases findet. Den Titelsong gibt’s hier als Video:

www.dagfordag.com/releases findet. Den Titelsong gibt’s hier als Video:

Dag för Dag – I am the Assassin from Ted Malmros on Vimeo.

Dag För Dag werden bei folgenden Konzerten der Shout Out Louds zu sehen sein:

18.10.2010, Modernes (Bremen)
19.10.2010, Astra Kulturhaus (Berlin)
20.10.2010, Löwensaal (Nürnberg)
21.10.2010, Ostwerk (Augsburg)
23.10.2010, Alte Feuerwache (Mannheim)
25.10.2010, Steintor Variete (Halle/S)
26.10.2010, Capitol (Hannover)
27.10.2010, Rosenhof (Osnabrück)