Das Maifeld Derby 2021 darf stattfinden – Tickets jetzt sichern!


von

Die Corona-Pandemie hat in der Festivalszene schon das ein oder andere Opfer gefordert. Auch in dieser Saison mussten wieder einige Festivals ihre Fans vertrösten. Hurricane, Deichbrand, Roskilde – allesamt verschoben oder abgesagt. Zu groß sind Aufwand und Kosten für ein funktionierendes Hygienekonzept für so viele Menschen. Zu hoch das Risiko, dass doch etwas schiefgehen könnte.

Ein positives Signal kommt nun aus Mannheim: Das Maifeld Derby, das im Juni eigentlich seinen zehnten Geburtstag feiern wollte, kann seinen Nachholtermin im September wahrnehmen. Die zuständigen Behörden gaben für die abgespeckte Version des Festivals mit etwa 1500 Besucher*innen nun offiziell grünes Licht. Der Ticket-Vorverkauf ist heute (19. August) angelaufen. Tickets aus dem Juni behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Tickets für das Maifeld Derby könnt ihr im offiziellen Ticketshop erwerben.

Festival-Erlebnis trotz Corona-Regeln

Die „coronakonforme“ Version des Maifeld Derbys soll vom 3. bis 5. September wie gewohnt auf dem Mannheimer Maimarktgelände stattfinden. Damit Besucher*innen sich auf dem Gelände sicher fühlen können, hat das Festival-Team um Timo Kumpf ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept entwickelt. Dies wird neben der 3G Regel (Geimpfte, Getestete, Genesene) auch bestuhlte Konzerte und eine Maskenpflicht auf Teilen des Geländes beinhalten. In einem Ankündigungs-Post heißt es hierzu:

Wir planen mit der Hauptbühne im Reitstadion und dem „Biergarten d’amour“ dort, wo früher die Fackelbühne stand. Bestuhlt, 3G, mit Maske (zumindest) auf den Verkehrswegen und dort wo Ihr keinen Abstand halten könnt. Fr und Sa bis 23.00 Uhr, So bis 22.00 Uhr. Wir planen gemäß der bestehenden Landesverordnung mit 1500 Pax und bis zu 500 Camper*innen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maifeld Derby Festival (@maifeld_derby)

Dabei steht das authentische Festival-Erlebnis im Vordergrund. Strandkörbe oder Zelte wird es laut Kumpf nicht geben.

Sophie Hunger, Drangsal und viele mehr!

Auch das Line-up zur Ausweichversion hat es in sich. Das liegt auch daran, dass ein Teil der für die Ausführung im Juli geplanten Künstler*innen gleich auch für den September zugesagt haben. Bisher bestätigt sind zum Beispiel die Schweizer Sängerin Sophie Hunger, The Notwist, Drangsal und viele mehr. Die letzten verbliebenen Lücken im Line-up werden durch Überraschungsgäste gefüllt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maifeld Derby Festival (@maifeld_derby)

Tickets ab jetzt zu erwerben!

Ab heute (19. August) sind nun endlich auch Tickets für das Festival zu erwerben. Dies verkündete das Festival am Mittwoch (18. August) über seinem Instagram-Kanal. Ein Drei-Tages-Ticket für das Event ist für 100 Euro zu haben. Tagestickets liegen bei 35 bis 40 Euro. Karten, die bereits für die Juni-Version erworben wurden, behalten auch im September ihre Gültigkeit. Dass der Vorverkauf für das Festival so spät startet, liegt vor allem an den aufwendigen Genehmigungsverfahren für Großveranstaltungen im Zuge der Corona-Pandemie.

Mit dem diesjährigen Festival wollen die Veranstalter*innen vor allem Danke sagen: „Der Grundgedanke hinter dem 10. Maifeld Derby ist vor allem Dankbarkeit“, heißt es auf der Website des Festivals. „Wir sind sehr dankbar, dass Ihr uns über 10 Jahre begleitet habt und mit uns gewachsen seid. Und wir sind dankbar, dass es nun endlich weitergehen kann!“ Im letzten Jahr hatten die Veranstalter*innen das Festival freiwillig ausgesetzt.

Alle Infos zum Festival und das vollständige Line-Up findet ihr auf der offiziellen Website des Maifeld Derby.

Einen tieferen Einblick in das Maifeld Derby und die Branche in Pandemie-Zeiten bekommt ihr außerdem in der sehenswerten Doku „Von Ponys und Dollars“.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++