Freiwillige Filmkontrolle


David-Bowie-Tribute: Boy George, Ricky Gervais und Corey Taylor für Livestream-Konzert bestätigt


von

In der Nacht von 08. auf 09. Januar 2021  findet anlässlich David Bowies 74. Geburtstags ein Charity-Livestream-Konzert statt. Mit „A Bowie Celebration: Just For One Day!“ sollen Leben und Karriere des 2016 verstorbenen Pop-Giganten geehrt werden. Nun wurden weitere hochkarätige Acts bestätigt.

Prominente Neuzugänge im Line-Up

Mit dabei sind unter anderem Boy George, Ricky Gervais, Corey Taylor von Slipknot und eine Band unter der Leitung von Jane’s-Addiction-Gitarrist Dave Navarro. Außerdem werden virtuelle Performances von Taylor Momsen, Taylor Hawkins von den Foo Fighters, Chris Chaney von Jane’s Addiction und Gary Barlow von Take That zu sehen sein. Das Event wird von Bowies langjährigem Bandmitglied Mike Garson moderiert und soll helfen, Geld für die Wohltätigkeitsorganisation Save The Children zu sammeln.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Live Stream (@abowiecelebrationlive)

Yungblud und Duran Duran ebenfalls mit dabei

Zu den Acts, deren Teilnahme bereits vorher bekannt war, zählen Yungblud, Anna Calvi und Duran Duran. Darüber hinaus sind auch Adam Lambert, Andra Day, Michael C. Hall, Ian Hunter von Mott the Hoople, Atticus Ross, Kind Heaven Orchestra-Frontfrau Etty Lau Farrell und Mariqueen Maandig Reznor von How To Destroy Angels mit von der Partie.

Tickets für die eintägige Show „A Bowie Celebration: Just For One Day!“ kann man ab sofort erwerben. Der Startschuss für das Konzert in Berlin ist der 09.01. um 3 Uhr morgens. Die Performances stehen Ticketkäufern ab dem ersten Stream 24 Stunden lang zur Verfügung.


Foo Fighters: „No Son Of Mine“ ist eine Hommage an Lemmy Kilmister von Motörhead

Neben den bereits veröffentlichten Songs „Shame Shame“ und „Waiting On A War“ macht auch „No Son Of Mine“ Lust auf das neue Album der Foo Fighters. Zu letzterem Track hat Dave Grohl kürzlich in einem Interview verraten, dass der Song von Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister inspiriert wurde. Foo Fighters: Lemmys Einfluss ist hörbar Dem neuen Album „Medicine At Midnight“, das am 5. Februar 2021 erscheinen wird, und insbesondere „No Son Of Mine“ sei Lemmys Stil anzumerken. Im Gespräch mit dem „OK!“-Magazin sagte Grohl: „Ich wünschte, Lemmy wäre am Leben, um es zu hören. Er könnte sehen, wie groß sein Einfluss auf…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €