Tragischer Zwischenfall beim Deichbrand Festival: Frau tot im Zelt gefunden

Am Sonntag (21. Juli) ist eine 26-jährige Festival-Besucherin tot in ihrem Zelt auf dem Gelände des Deichbrand Festivals gefunden worden. Andere Besucher hatten die leblose junge Frau entdeckten und sofort Rettungskräfte alarmiert, so die Polizei. Doch der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Obwohl Ermittlungen eingeleitet wurden, gebe es nach Polizeiangaben derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden oder auf die Einnahme illegaler Substanzen. Eine Obduktion könnte Aufklärung bringen, wurde aber zunächst nicht von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Stade bestätigt.

Traurige Festival-Bilanz

Es ist leider nicht der erste Todesfall auf einem Festival in Deutschland in diesem Jahr. Erst vor wenigen Wochen wurde beim Fusion Festival auf dem Flugplatz Müritz Airpark ebenfalls in einem Zelt eine leblose Person gefunden. Auch hier kam jede Rettung zu spät.

Fotos vom Deichbrand Festival 2019


Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

Der Tag, an dem „Game of Thrones“ zu Ende erzählt wurde, liegt bereits eine Weile zurück. Fans der epischen Fantasy-Saga verspüren bestimmt bereits Entzugserscheinungen – ausgelöst durch fehlende Drachen, weiße Wanderer und Intrigen. Folgende Serien sind nicht „Game of Thrones“, aber kommen thematisch wie auch qualitativ an die Geschichte von Eis und Feuer ran. Denn es gibt noch mehr Erzählungen da draußen, die „Game of Thrones“-Fans Trost spenden können. Kingdom Wer insbesondere die Armee der Toten vermisst, wird mit „Kingdom“ bestimmt froh. Die Geschichte spielt im mittelalterlichen Korea; im Mittelpunkt steht Kronprinz Chang, der sich auf die Suche nach dem…
Weiterlesen
Zur Startseite