Highlight: AC/DC: Alles zum neuen Album 2019 mit Brian Johnson und der Tour

Depeche Mode: Erste Setlist – Warmup für die Tour 2017

Vor kleinem Publikum haben Depeche Mode am Freitag in Los Angeles einen Warmup-Gig absolviert. In den S.I.R. Studios führte die Band 22 Songs auf. Insgesamt 40 Fans, berichtet depechemode.de, hätten in Gruppen aufgeteilt verschiedene Abschnitte des Sets gesehen.

Einige der Lieder spielten Depeche Mode bereits bei ihrem Telekom Street Gig in Berlin, als größte Überraschungen dürften sicher folgende Stücke gelten:

„A Question Of Lust“: Der vielleicht größte Hit von Martin Gore kehrt wieder zurück (wie depechemode.de schreibt, ließ Gore dabei sogar sein Mikro im Publikum rumgehen):

Kooperation

Wie ROLLING STONE als erstes Magazin berichtete, feiert „Everything Counts“ sein Live-Comeback;

Die Musiker spielen erstmals seit ihrer „World Violation“-Tour von 1990 ein Coverstück. War es damals „Route 66“ (im Original von Bobby Troup), intonierte man nun David Bowies „Heroes“. Dave Gahan hatte Bowie verehrt;

Bei den fünf Standard-Live-Hits „Personal Jesus“, „Enjoy The Silence“, „Walking In My Shoes“, „Never Let Me Down Again“ und „I Feel You“ gibt es ein kleines Upgrade: Der Anheizer „Walking In My Shoes“ rückt nach hinten, steht jetzt in der Mitte der fünf (s.u.)

Setlist: Rehearsals in den S.I.R. Studios von Los Angeles, 21.04.2017

01. Going Backwards
02. So Much Love
03. Barrel of a Gun
04. Corrupt
05. A Pain That I’m Used To
06. In Your Room
07. World In My Eyes
08. Home
09. A Question of Lust
10. Poisoned Heart
11. Cover Me
12. Where’s the Revolution
13. Wrong
14. Everything Counts
15. Stripped
16. Enjoy The Silence
17. Never Let Me Down Again
18. Somebody
19. Walking In My Shoes
20. Heroes (David-Bowie-Cover)
21. I Feel You
22. Personal Jesus

Depeche Mode :: 20 Jahre „Ultra“

Stefan Hoederath Redferns

Depeche Mode: Fortsetzung der 12''-Singles-Reihe, mit „Black Celebration“ und „Music for the Masses“

Depeche Mode setzen ihre 12''-Singles-Reihe fort. Am 31. Mai 2019 erscheinen die Boxsets zu den Alben „Black Celebration“ und „Music For The Masses“. Remastert wurden die Songs in den Abbey Road Studios in London. Nicht enthalten sind die zeitgenössischen Singles „Shake The Disease“ und „It’s Called A Heart“, die ursprünglich allerdings auch auf keinem Studioalbum von Depeche Mode zu finden sind. Trackliste „Black Celebration“: Stripped (12BONG 10) A1. Stripped (Highland Mix) A2. But Not Tonight (Extended Remix) B1. Breathing In Fumes B2. Fly On The Windscreen (Quiet Mix) B3. Black Day A Question Of Lust (12BONG 11) A1. A Question…
Weiterlesen
Zur Startseite