Highlight: Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Der Preis für das beste Album-Artwork 2016 geht an …

Jedes Jahr erstellt „Art Vinyl“ eine Liste mit den besten Album-Artworks. So auch in diesem Jahr, doch der Gewinner für das beste Album-Motiv 2016 überrascht dann doch ein wenig.

„Blackstar“ von David Bowie (Review) ist auf den ersten Blick ein sehr schlichtes Motiv, doch wer sich genauer mit dem Cover auseinandersetzt, wird viele versteckte Geheimnisse finden. Es gibt sogar so viele „Easter-Eggs“, dass bis heute nicht alle Geheimnisse entdeckt wurden. Hier finden Sie eine Übersicht aller bisher gelüfteten „Blackstar“-Rätsel.

Trotz dieses gewieften Album-Motivs, welches von Jonathan Barnbook erstellt wurde, musste sich „Blackstar“ einem anderen Gewinner geschlagen geben: Gewonnen hat nämlich das Album „Everything You’ve Come To Expect“ von The Last Shadow Puppets. Das Album-Cover zeigt ein Foto von Tina Turner aus dem Jahr 1969.

Das beste Album-Cover: Gewinner

  1. Platz: The Last Shadow Puppets – „Everything You’ve Come To Expect“
  2. Platz: David Bowie – „Blackstar“
  3. Platz: Mark Pritchard – „Under The Sun“
Die drei Gewinner des besten Album-Covers 2016
Die drei Gewinner des besten Album-Covers 2016

Auch wenn „Blackstar“ nicht den Preis des schönsten Album-Motivs für sich behaupten konnte, das Werk liegt nach wie vor auf dem ersten Platz der meistverkauften Vinyls 2016.

Vinyl: Top-Verkäufe 2016

  1. David Bowie – „Blackstar“
  2. Amy Winehouse – „Back To Black“
  3. Verschiedene Interpreten – „Guardians Of The Galaxy Mix 1“
  4. Radiohead – „A Moon Shaped Pool“
  5. Fleetwood Mac – „Rumours“
  6. The Stone Roses – „Stone Roses“
  7. Bob Marley – „Legend“
  8. The Beatles – „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“
  9. Prince – „Purple Rain“
  10. Nirvana – „Nevermind“

Domino Recording Co Ltd, Sony Music, Warp Records Limited


Schon
Tickets?

Tame Impala veröffentlichen 2020 neues Album „The Slow Rush“

Tame Impala wird 2020 eine neue Platte namens „The Slow Rush“ veröffentlichen. Die Ankündigung des Albums erfolgt am Ende eines neuen Videos, das auf der Website der Band veröffentlicht wurde und Aufnahmen von Kevin Parker abbildet, der in seinem persönlichen Studio arbeitet. Der 90-Sekunden-Clip zeigt Aufnahmen von Kevin Parker, der in seinem persönlichen Studio arbeitet und von neuer Musik begleitet wird. Kevin Parker im Studio mit neuem Material: https://www.reddit.com/r/TameImpala/comments/dmrm5y/slow_rush_2020/?ref=share&ref_source=embed&utm_content=title&utm_medium=post_embed&utm_name=9d336ed8835a4da6a6cc6d5d33cf8cc3&utm_source=embedly&utm_term=dmrm5y Anfang des Jahres veröffentlichten Tame Impala ein paar neue Singles, „Patience“ und „Borderline“, die erstmalig nach ihrer LP „Currents“ (2015) die lange Durststrecke ihrer Fans beendeten. „Currents“ wurde vom ROLLING STONE…
Weiterlesen
Zur Startseite