Die Musikvideo-Reihe zu „2sad2disco“: Eine „kreative Vision“ von Apache 207 und Grover


von

Vor kurzem veröffentlichte der deutsche Rapper Apache 207 die Musikvideo-Reihe „2sad2disco“. Die Geschichte der Songs wird dabei über vier Kapitel und sechs Musikvideos hinweg erzählt. Das Label des Rappers Sony Music hat auch das Berliner Tech-Unternehmen Grover in die Musikvideo-Reihe eingebunden. Grover ist eine Internetplattform zur Vermietung von Elektrogeräten. Die gemeinsame Kampagne umfasst die Musikvideo-Reihe „2sad2disco“ des Rappers, sowie Social-Media-Maßnahmen. Auch ein TikTok-Aktivierungsformat names „Top View“ ist dabei enthalten.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine „kreative Vision unseres Ausnahmekünstlers Apache 207“, so der Sony-Vizevorsitzende Lars Bendix Düysen, „Durch diese innovative Content-Kooperation und Aktivierung konnten starke Reichweiten für Apache 207 und Grover realisiert werden.“

Dank des Grover-Markenclaims „More Tomorrow Now“ und der futuristischen Gestaltung der Musikvideos von Apache 207 seien passende inhaltliche Synergien und ein authentisches Storytelling entstanden, schreibt die Zeitschrift „Musikwoche“ dazu. Während der dreimonatigen Zusammenarbeit habe das Wachstum von Grover in den sozialen Medien außerdem fünfzig Prozent über dem Durchschnitt gelegen.

So generierte eine Szene aus dem Musikvideo zu „Sport“ beispielsweise zweiundzwanzig Millionen Impressions auf TikTok. Die besagte Szene konnte mit einer zusätzlichen Media-Aktivierung durch die TikTok-Funktion „Top View“ angesehen werden.

Das vierte und letzte Kapitel der Reihe wurde am 03 Dezember veröffentlicht. Die Geschichte der Songs von „2sad2disco“ kann somit in voller Länger gesehen werden.