Highlight: Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Die Rolling Stones erlassen die Tantiemen am Weihnachtslied für die ermordeten Politikerin Jo Cox

Die britische Politikerin Helen Joanne „Jo“ Cox von der Labour Party wurde im Juni 2016 von einem Rechtsextremen angeschossen und niedergestochen, sie erlag ihren Verletzungen. Der Täter, der 52-jährige Thomas Mair, wurde  zu lebenslanger Haft verurteilt.

Im Gedenken an die Abgeordnete im House of Commons, die im Alter von 41 Jahren verstarb, haben einige Musiker, darunter Ricky Wilson der Kaiser Chiefs und KT Tunstall, ein weihnachtliches Cover von „You Can’t Always Get What You Want“ aufgenommen. Die Rolling Stones verzichten nun auf die Lizenzabgaben zu der neuen Version ihres Hits und spenden das Geld an die Jo Cox Foundation.

Die Premierministerin des Vereinigten Königreichs Theresa May sagte: „Wir sollten eine klare Botschaft senden. Diese Single für die Jo Cox Foundation herunterzuladen ist eine sehr wichtige Sache.“

Auch Coldplay spielten ihr „Green Eyes“ in Gedenken an Cox.

Die sozialdemokratische Politikerin Helen Joanne „Jo“ Cox wurde im Juni 2016 ermordert
Die sozialdemokratische Politikerin Helen Joanne „Jo“ Cox wurde im Juni 2016 ermordert

Getty Images Getty Images


Schon
Tickets?

Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards Text von Nils Lofgren Ich erinnere mich, wie ich auf der Highschool „Satisfaction“ hörte – und nicht glauben wollte, welchen Schock es bei mir auslöste. Es ist diese Kombination aus dem Riff und den Akkorden, die darunter einen Kontrapunkt bilden. Keith kann mit zwei, drei Noten Vignetten schreiben, die substanzieller sind als jedes große Solo. Auf „Gimme Shelter“ spielte er die Lead- und die Vibrato-Rhythmus-Gitarre – und schuf damit eine bedrohliche Atmosphäre, wie es vor ihm noch keiner geschafft hatte. Der Kontrast zwischen den beiden Gitarren öffnet den Raum für Mick Jagger, um…
Weiterlesen
Zur Startseite